Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Kategorie:

Filter hinzufügen:


TGDDSH 343 - Alle Jahre wieder...
313er

(357 Beiträge)

Veröffentlicht:
14.12.2015
um 11:51 Uhr
TGDDSH 343
Cover von Arild Midthun

Erscheinungsdatum: 8. Dezember 2015
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 54

Dass das neue TGDDSH eine Woche später als üblich erschien (und zudem bei einigen Abonnenten verspätet ankam), sorgt dafür, dass nur noch wenige Tage bis Weihnachten verbleiben. Daran erinnert nicht nur das Cover von Arild Midthun, sondern auch der Inhalt der Nummer 343. Die einzige Geschichte, die gar nichts mit dem Fest der Liebe am Hut hat, ist der Zweiseiter "Zeitungsjagd" von Don Rosa. Die übrigen Comics teilen sich auf in drei Micky-Maus-Nachdrucke und zwei deutsche Erstveröffentlichungen. Der erstgenannten Kategorie gehört beispielsweise Kari Korhonens "Ein Sekretär schuftet schwer", wo Dagoberts Sekretär Stift im Mittelpunkt steht. Außerdem nachgedruckt wird eine Geschichte von Wanda Gattino, in der die Ducks "Weihnachten in der Wildnis" verbringen, sowie ein Einseiter von Mau Heymans. Zum ersten Mal in deutscher Sprache erscheinen "Störrische Spender" des Niederländers Mark de Jonge (der schon seit Heft 319 nicht mehr vertreten war) und "Operation Weihnachtsbescherung" des Chilenen Vicar. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: alle, Arne Voigtmann, Don Rosa, jahre, Jan Kruse, Jano Rohleder, Joachim Stahl, Kari Korhonen, Kirsten de Graaf, Mark de Jonge, Mau Heymans, Per Hedman, Peter Daibenzeiher, TGDDSH, Vicar, Wanda Gattino, wieder

TGDDSH 342 - Galaktisches...
313er

(357 Beiträge)

Veröffentlicht:
06.11.2015
um 18:58 Uhr
TGDDSH 342
Cover von Francisco Rodriguez Peinado

Erscheinungsdatum: 3. November 2015
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 54

Aufgrund von Halloween war bereits die letzte Ausgabe des TGDDSH stark thematisch geprägt. Nummer 342 enthält nun zwei Comics, die im Weltraum spielen, sowie ein dazu passendes Cover. Eventuell wurde dieser Schwerpunkt wegen des kommenden Star-Wars-Films gesetzt (der allerdings erst im Dezember in die Kinos kommt). Wie dem auch sei, von den beiden Geschichten erscheint eine zum ersten Mal in deutscher Sprache: In Tony Strobls "Gold im All" jagt Dagobert samt seiner Verwandtschaft einem Asteroidenschwarm aus Gold nach - wovon jedoch die Panzerknacker Wind bekommen. Im Nachdruck "Laufburschen im All" von Vicar reisen hingegen nur die Neffen von der Erde fort, um einen Auftrag für Herrn Düsentrieb auszuführen. Die restlichen der 54 Comic-Seiten werden unter anderem mit zwei Wettkampf-Geschichten zwischen Donald und Gustav gefüllt: In Feriolis "Das wahre Gesicht" suchen die beiden den berühmten Maler Pacisso, während sie sich in "Von Zelten und Schätzen" von Bas Heymans gegenseitig beim Camping ertragen müssen.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Al Taliaferro, Arne Voigtmann, Bas Heymans, Bob Karp, Cèsar Ferioli Pelaez, Dr. Reinhard Schweizer, galaktisches, Gorm Transgaard, Harry Nützel, Jack Bradbury, Jan Kruse, Joachim Stahl, Leendert-Jan Vis, Marc Moßbrugger, Peter Daibenzeiher, TGDDSH, Tony Strobl, Vicar

TGDDSH 341 - Grauenvolles...
313er

(357 Beiträge)

Veröffentlicht:
19.10.2015
um 22:56 Uhr
TGDDSH 341
Cover von Daniel Branca

Erscheinungsdatum: 6. Oktober 2015
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 54

Im Oktober steht beim TGDDSH traditionell Halloween im Vordergrund – und nicht nur auf dem Cover, sondern auch im Heft drin: Nur ein einziger der sechs abgedruckten Comics hat nicht die passende "gruslige" Atmosphäre. Diese Ausnahme ist "Bilder einer Ausstellung" von Cesar Ferioli, in der Dagobert eine eigene Kunstausstellung eröffnen möchte. An diese Geschichte schließt sich eine zweiseitige "DDSH Kunstgalerie" an, in der bekannte Porträts vorgeführt werden, die von Disney-Zeichnern im Duck-Stil nachgezeichnet wurden (also ähnlich wie bei der "Duckomenta"). Die andere deutsche Erstveröffentlichung im Heft ist Tony Strobls "Das Schloss des Kommodore" aus dem Jahre 1971. Unglücklicherweise ist beim Abdruck dieser Story ein grober Fehler gemacht worden, denn es sind einige Seiten durcheinandergeraten. Konkret handelt es sich um die Seiten 11 bis 15, die mutmaßlich in dieser Reihenfolge hätten stehen sollen: 14, 12, 13, 15, 11. Alle anderen vier Geschichten sind Nachdrucke aus der "Micky Maus": Ein Einseiter von Barks, ein Dreiseiter von Torres, "In der Monsterschule" von Daniel Branca sowie als Abschluss "Tierisch vampirisch" von Marco Rota. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Carl Barks, Cèsar Ferioli Pelaez, Daniel Branca, Dr. Erika Fuchs, Elvira Brändle, Erik Rastetter, Fabian Schönberger, Gorm Transgaard, Grauenvolles, Janet Gilbert, Juan Torres Perez, Marco Rota, Michael Bregel, Per Hedman, TGDDSH, Tony Strobl

TGDDSH 340 - Freie Fahrt...
313er

(357 Beiträge)

Veröffentlicht:
09.09.2015
um 21:15 Uhr
TGDDSH 340
Arild Midthuns Cover passend zur ersten Geschichte im Heft

Erscheinungsdatum: 8. September 2015
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 55

Den Beginn des neuen TGDDSH 340 markiert die 21 Seiten lange Story "Hanseatische Händel", auf die auch das diesmalige Cover Bezug nimmt. In der von Arild Midthun gezeichneten Geschichte reisen die Ducks in mehreren Hansestädten, unter anderem auch nach Lübeck. Als Antagonisten treten dabei Berengar Bläulich und Justizrat Wendig auf, die Barks-Fans aus "Der goldene Helm" kennen dürften. Obwohl der Comic von 2011 und somit relativ neu ist, handelt es sich nicht um eine deutsche Erstveröffentlichung, denn er war bereits in dem erst im letzten Jahr erschienenen ECC-Band "Die besten Geschichten von Arild Midthun" enthalten.
Die drei nachfolgenden Geschichten stammen allesamt von ein und demselben Zeichner: William Van Horn. Dabei kann man sehr schön die stilistische Entwicklung des US-Amerikaners verfolgen, denn neben einem Einseiter von 1988 und "Ansichtssache" von 2001 wird mit "Die lautere Wahrheit" auch eine seiner neusten Geschichten abgedruckt. Angesichts dieses Van-Horn-Dreierpacks ist es nicht überraschend, dass sich Wolfgang J. Fuchs in der neusten Folge der "Entenhausener Geschichte(n)" mit ihm und seinem Schaffen beschäftigt.
Nach einem Zweiseiter von Vicar wird das Heft schließlich von "Der Hund von Belferbühl" beschlossen. Dies ist eine jener Fieselschweif-Geschichten, die auf ein Skript von Carl Barks zurückgehen und von Daan Jippes neu gezeichnet wurden. Die Originalversion, die unter dem Titel "Der Hund vom Hunzenwald" firmiert, stammt von 1972 und wurde von Kay Wright zu Papier gebracht.
Mit insgesamt nur zehn Seiten ist der Erstveröffentlichungs-Anteil im Heft so gering wie lange nicht mehr. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Arild Midthun, Carl Barks, Daan Jippes, Fahrt, Freie, Gerd Syllwasschy, Jim Kenner, Julia Heller, Knut Nærum, Michael Bregel, Peter Daibenzeiher, TGDDSH, Tormod Lokling, Vicar, William Van Horn

TGDDSH 339 - Ferienzeit...
313er

(357 Beiträge)

Veröffentlicht:
07.08.2015
um 16:42 Uhr
TGDDSH 339
Das Cover von Francisco Rodriguez Peinado

Erscheinungsdatum: 4. August 2015
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 57

Nach der extradicken Jubiläumsnummer im vorigen Monat fällt TGDDSH 339 nicht nur in seinem Umfang schmaler aus, sondern wird auch wieder für den üblichen Preis von 3,50 € verkauft. Wobei die Ausgabe mit zusammengerechnet 57 Comic-Seiten in dieser Hinsicht trotzdem noch leicht über dem Durchschnitt liegt. 27 davon erscheinen erstmals in deutscher Sprache, wobei sich diese vornehmlich aus jeweils einer Geschichten der "Stammgäste" Tony Strobl und Vicar zusammensetzen, die beide aus dem Jahr 1975 stammen. Hinzu kommen noch ein Vierseiter von Bas Heymans sowie ein Einseiter seines Bruders Mau.
Nachgedruckt werden diesmal sieben Zeitungsstrips von Al Taliaferro, welche unter dem Titel "Eine Woche voller Ideen" auf drei Seiten gebündelt wurden. Allesamt stammen aus dem Jahr 1938 und allesamt wurden bereits Anfang der 90er-Jahre in einer anderen Textfassung im TGDDSH abgedruckt (um genau zu sein: in den Heften 105, 110, 112, 114, 115, 117 und 120). Dadurch findet die Regel, dass es innerhalb der Reihe keine Nachdrucke geben soll, hier eine Ausnahme.
Den Abschluss des Heftes bildet Don Rosas "Der Krieg der Wendigowak". Wie am Titel zu erkennen ist, liegt die Geschichte in der Neu-Übersetzung von Jano Rohleder vor – in der ersten Fassung von Peter Daibenzeiher firmierte die Barks-Fortsetzung nämlich als "Zurück ins Land der Zwergindianer". Es handelt sich übrigens um die letzte längere Abenteuer-Geschichte von Rosa, die bislang noch nicht im TGDD abgedruckt wurde (natürlich mit Ausnahme der Kapitel der Serie "Sein Leben, sein Milliarden", welche aber nicht in der Reihe veröffentlicht werden sollen). (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Al Taliaferro, Arne Voigtmann, Bas Heymans, Bob Karp, Don Rosa, Ferienzeit, Gerd Syllwasschy, Homer Brightman, Jano Rohleder, Mau Heymans, TGDDSH, Tony Strobl, Vicar




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen