Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


TGDDSH 355 - Echte Knaller ...
Floyd Moneysac

(2 Beiträge)

Veröffentlicht:
23.12.2016
um 23:05 Uhr
TGDDSH 355
Idee von Midthun, Zeichnungen von Rota

Erscheinungsdatum: 6. Dezember 2016
Preis: 3,95 € (Ö: 4,50 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 100

"Echte Knaller" – so lautet der Titel des TGDDSH, das dieses Jahr abrundet. Und um diese "Knaller" unterzubringen, gibt es wieder einmal 50 Seiten extra. Die zwei Geschichten, die den meisten Platz der 100 Seiten einnehmen, sind die beiden Über-30-Seiter: Während die Geschichte "Die Gefangene am White Agony Creek" von Don Rosa, in der Dagobert sich an seine Zeit am Klondike zurückerinnert, schon des Öfteren in Deutschland erschienen ist, feiert die andere, "Der Fall der vermissten Mumie", von Pat & Shelly Block ihre Erstveröffentlichung. Tick, Trick und Track müssen in der originellen Geschichte Donalds Unschuld beweisen, indem sie den Dieb finden, der die Mumie aus dem Museum gestohlen hat, in dem sich Donald als Nachtwächter betätigt. Eine weitere Erstveröffentlichung bieten Carl Fallberg und Pete Alvarado, mit "Der Tannenbaumtrick", in der Onkel Dagobert mit seinen Neffen Weihnachten auf dem Mond verbringen möchte. Apropos Mond, auch in Vicars Comic gerät Donald ins Weltall, obwohl er nur ein Interview mit einem beliebten Schauspieler führen möchte … Carl Barks ist auch in diesem Heft vertreten: Neben einem Einseiter aus seiner Feder präsentiert er auch den Sechs-Seiter "Ein irrer Vogel", in dem Donald mit seinen Neffen Weihnachten auf einem Leuchtturm verbringt.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Al Taliaferro, Arne Voigtmann, Carl Barks, Carl Fallberg, Don Rosa, Dr. Erika Fuchs, echte, Flor Collins, Joachim Stahl, Knaller, Pat Block, Paul Halas, Pete Alvarado, Shelly Block, TGDDSH, Vicar

Die 13 besten Zehnseiter von Carl Barks
313er

(357 Beiträge)

Veröffentlicht:
02.11.2016
um 18:10 Uhr
Heute startet endlich eine neue Rezensionsreihe, die ich schon vor langer Zeit starten wollte. Was ursprünglich als "Die 20 besten Zehnseiter von Carl Barks" begann, wurde zunächst auf 15, schließlich auf 13 Geschichten eingedampft. Das liegt nicht daran, dass es zu wenig geeignetes Material gegeben hätte (theoretisch hätte man auch ein Top-50-Ranking aufstellen können), sondern daran, dass ich beim Schreiben einfach sehr langsam bin. Deshalb hab ich mich auch dazu entschieden, mich bei den Rezensionen relativ kurz zu fassen.
Alles Weitere findet ihr auf der Projekt-Seite:
http://www.fieselschweif.de/specials/barks-zehnseiter/

Besonders hinweisen möchte ich aber noch auf diesen Text, in dem ich mir grundsätzliche Gedanken zu Barks' Zehnseiter-Schaffen gemacht habe:
http://www.fieselschweif.de/specials/bar...gerechnet/

Und natürlich gibt es heute auch schon die erste Rezension. Und um zu zeigen, dass es mir ernst mit dem Ranking ist, landet auf Platz 13 eine Geschichte, die eigentlich so gar nicht zur Jahreszeit passt. Wobei, auch oder gerade der Herbst ist ja die Zeit des Drachensteigenlassens:
http://www.fieselschweif.de/specials/bar...seiter/13/

Ab sofort wird es also bis Anfang Februar jeden Mittwoch eine neue Rezension geben. Feedback zur Aktion könnt ihr gerne in diesem Forumsthema geben.
Viel Spaß beim Lesen!
Veröffentlicht in Fieselschweif-News, Allgemeines, Homepage | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: besten, carl, Carl Barks, Zehnseiter

TGDDSH 352 - Kostbares...
313er

(357 Beiträge)

Veröffentlicht:
09.09.2016
um 00:38 Uhr
TGDDSH 352
Cover von Daniel Branca

Erscheinungsdatum: 6. September 2016
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 54

Willkommen im 1000er-Klub, William Van Horn! Mit seinem Comic "Fitnessfimmel" wurden nun über 1000 Seiten des amerikanischen Zeichners im TGDDSH veröffentlicht – zumindest laut unserer Statistik. Lediglich von Carl Barks, Tony Strobl und Vicar erschienen mehr Seiten in der über 50-jährigen Geschichte der Reihe. Die zwei Erstgenannten sind ebenfalls in Heft 352 vertreten, Barks mit einem Einseiter, Strobl mit der 10-seitigen Erstveröffentlichung "Soll und Haben". Die zweite enthaltene Geschichte, die man nun erstmals auf Deutsch lesen kann, ist "Der geborene Seemann" des Niederländers Sander Gulien, wo Donald und die Neffen ein Abenteuer auf hoher See erleben. Die sieben Tagesstrips von Al Taliaferro, die unter dem Titel "Eine Woche voller Nässe" auf drei Seiten komprimiert wurden, sind hingegen allesamt bereits Anfang der 1990er-Jahre im TGDDSH erschienen. Normalerweise gibt es ja innerhalb der Reihe keine Nachdrucke, neu ist aber eben die Zusammenstellung sowie die Übersetzung von Gerd Syllwasschy (der auch die beiden anderen, "richtigen" Erstveröffentlichungen ins Deutsche übertrug). Natürlich in gleicher Fassung nachgedruckt werden die beiden Geschichten, die hier bislang noch unerwähnt geblieben sind: Die fünfseitige Franz-Geschichte "Knecht gegen Knacki" von Daan Jippes sowie Daniel Brancas "Ein perfekter Haushalt".  
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Al Taliaferro, Bob Karp, Carl Barks, Charlie Martin, Daan Jippes, Daniel Branca, Dr. Erika Fuchs, Gerd Syllwasschy, Jano Rohleder, John Kane, Kostbares, Michael Czernich, Paul Hoogma, Peter Daibenzeiher, Remco Polman, Sander Gulien, TGDDSH, Tony Strobl, William Van Horn

TGDDSH 351 - Hoch hinaus...
313er

(357 Beiträge)

Veröffentlicht:
03.08.2016
um 14:11 Uhr
TGDDSH 351
Cover von Ulrich Schröder

Erscheinungsdatum: 2. August 2016
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 54

Nicht nur das von Ulrich Schröder gezeichnete Titelbild weist darauf hin, dass die Olympischen Sommerspiele beginnen, auch inhaltlich geht es in TGDDSH 351 sportlich zu. Beispielsweise in "Retter der Spiele", wo Donald mittels der Zeitmaschine von Daniel Düsentrieb ins antike Griechenland reist und dort zwischen die Fronten der gegeneinander spielenden Athener und Spartaner gerät. Die Geschichte wurde von Paco Rodriguez gezeichnet und ist eine deutsche Erstveröffentlichung. Bereits 1988 in der Micky Maus abgedruckt wurde hingegen "Der Marathonmann" – in diesem Zehnseiter von Vicar nimmt Donald an einem Marathon teil, obwohl er eigentlich nur vor Gundel Gaukeley fliehen möchte. Passend zu diesen beiden Storys beschäftigt sich Wolfgang J. Fuchs in seinen "Entenhausener Geschichten" mit dem Thema "Die Ducks und der Sport". Unter den übrigen enthaltenen, "unsportlichen" Comics befinden sich zwei weitere Erstveröffentlichungen, eine von Ferioli, die andere von Sander Gulien. Darüber hinaus werden ein Einseiter von Carl Barks sowie Marco Rotas "Durch die Wüste" nachgedruckt.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Carl Barks, Cèsar Ferioli Pelaez, Dave Angus, Dr. Erika Fuchs, Gerd Syllwasschy, hinaus, hoch, Jan Kruse, Janet Gilbert, Joachim Stahl, Marco Rota, Michael Bregel, Paco Rodriguez, Paul Halas, Sander Gulien, Terry LaBan, TGDDSH

TGDDSH 349 - Volltreffer...
313er

(357 Beiträge)

Veröffentlicht:
26.06.2016
um 10:42 Uhr
TGDDSH 349
Cover von Francisco Rodriguez Peinado

Erscheinungsdatum: 7. Juni 2016
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 55

Branca, de Jonge, Heymans und Pinochi. Wenn man sich die Namen der Künstler durchliest, die auf dem Cover des TGDDSH angekündigt werden, stößt man meistens ausschließlich auf bekannte Namen. Nicht so bei der Nr. 349, denn während die Herren Branca, de Jonge und Heymans eingefleischten Duck-Fans ein Begriff sind, dürften selbst langjährige Abonnenten mit dem Namen Pinochi überhaupt nichts anzufangen wissen. Das ist auch kein Wunder, immerhin zeichnete Enrico Pinochi insgesamt lediglich fünf Disney-Comics, von denen bislang noch keiner auf Deutsch veröffentlicht wurde. Bislang! Mit 28 Seiten nimmt "Die chinesische Vase", so der deutsche Titel der Geschichte, fast die Hälfte des Hefts ein. Das Bemerkenswerte daran ist aber, dass sie bereits im Jahr 1940 in Italien erschien – es handelt sich damit um einen der ersten italienischen Disney-Comics überhaupt! Das merkt man der Geschichte auch an, schließlich kommt es in neueren Comics eher selten vor, dass Donald und Goofy gemeinsam (ohne Micky!) als Detektive tätig sind.
Im Vergleich dazu sind die Comics von Daniel Branca und Mau Heymans nicht nur konventioneller, sondern ähneln einander inhaltlich stark: In beiden Geschichten unternimmt Donald den Versuch, seine Neffen bei der Medaillenjagd fürs Fähnlein Fieselschweif zu sabotieren. Heymans' "Betörende Töne" ist übrigens ein Remake einer alten Geschichte von Carl Barks und Kay Wright (verwirrenderweise existiert noch ein weiteres, von Daan Jippes gezeichnetes Remake). Komplettiert wird das Heft von einem Zweiseiter mit Onkel Dagobert und Daniel Düsentrieb, gezeichnet von Mark de Jonge.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Auf Twitter empfehlen
Tags: Carl Barks, Daniel Branca, Enrico Pinochi, Federico Pedrocchi, Jan Kruse, Jim Kenner, Mark de Jonge, Mau Heymans, Michael Bregel, TGDDSH, volltreffer, Werner Wejp-Olsen




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen