Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


TGDDSH 338 - Ein Heft zum Jubiläum...
FAB

(26 Beiträge)

Veröffentlicht:
10.07.2015
um 22:51 Uhr
TGDDSH 338
Zum Jubiläum wieder ein goldenes Cover, diesmal mit einem Motiv von Marco Rota

Erscheinungsdatum: 7. Juli 2015
Preis: 3,95 € (Ö: 4,50 € / CH: 7,90 SFR)
Comicseiten: 102

Seit Beginn des Jahres feiert das Donald Duck Sonderheft sein 50-jähriges Bestehen, dazu gab es im Januar schon ein extradickes, goldenes Heft. Da 50 Jahre für ein Comicheft eine wirklich lange Zeit darstellen, gibt es in diesem Monat passend zu den erschienenen Jubiläumsalben ein weiteres Jubelheft. Wieder mit Goldcover, wieder mit 50 Extraseiten, aber auch wieder mit einem erhöhten Preis. Dies wurde möglicherweise sehr spontan entschieden, zumindest von den zusätzlichen Seiten war in der Vorschau der vergangenen Ausgabe noch nichts zu sehen. Inhaltlich bietet das Heft in erster Linie verhältnismäßig junge Geschichten. Die Branca-Story "Windmühlenwirbel" aus dem Jahre 1985 ist die mit Abstand älteste und mit 20 Seiten gleichzeitig längste Geschichte des Heftes. Alle anderen acht Comics entstammen diesem sowie dem vergangenen Jahrzehnt. Dabei darf sich Donald bei Gulien als Rettungsschwimmer probieren, bei Korhonen begegnet er seinem kriminellen Doppelgänger, bei Rota strandet Dagobert zusammen mit den Panzerknackern auf einer einsamen Insel und bei Rodriques, wie auch bei Ferioli, geht es um exzentrische Rock-Musiker. Neben den Comics gibt es wie gewohnt das Leserforum, eine neue Folge der Entenhausener Geschichte(n) (Thema: "Wachablösung: Daniel Branca"), sowie das "Geheimwissen der Donaldisten", diesmal mit einem Text über "Das Entenhausener Münster" von Christian Wessely.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Bob Bartholomew, Cèsar Ferioli Pelaez, Daniel Branca, Dr. Reinhard Schweizer, Fabian Schönberger, Frank Jonker, Gail Renard, Gerd Syllwasschy, Harry Nützel, Heft, Joachim Stahl, jubilaum, Kari Korhonen, Kirsten de Graaf, Leena Lehtolainen, Marco Rota, Mau Heymans, Paco Rodriguez, Pat & Carol McGreal, Peter Daibenzeiher, Peter Härdfeldt, Philippe Le Bars, Rob Klein, Sander Gulien, Terry LaBan, TGDDSH, Wanda Gattino, zum

TGDDSH Spezial 22 - Comics von Daniel Branca
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
16.10.2013
um 21:21 Uhr
TGDDSP 22
Cover von Daniel Branca

Erscheinungsdatum: 15. Oktober 2013
Preis: 5,95 € (Ö: 6,50 € / CH: 11,90 SFR)
Comicseiten: 92

Es im amtlich: Wie Jano Rohleder verkündete, ist die aktuelle 22. Ausgabe des TGDDSH Spezial gleichzeitig auch die letzte der Reihe. Sehr bedauerlich. Aber immerhin setzt man mit einem Band über Daniel Branca einen hochkarätigen Schlusspunkt. Denn in der zweiten Ausgabe über den Argentinier (nach der Nr. 6) ist durchaus interessantes Material enthalten:
Während es im regulären Heft meistens nur Nachdrucke von Branca zu lesen gibt, kommen nun erfreulicherweise gleich mehrere Geschichten zum Abdruck, bei denen es sich nicht nur um deutsche, sondern gar um weltweite Erstveröffentlichungen handelt: Ende der 70er-Jahre zeichnete Branca einige Storys, die aus uns unbekannten Gründen niemals in irgendeiner Egmont-Publikation veröffentlicht wurden. Bislang. Als Übersetzer dieser neuen alten Geschichten fungierten Joachim Stahl, Gerd Syllwasschy und Michael Bregel. Damit gibt es nur noch drei Comics von Branca (davon zwei Einseiter), die noch nie bei uns veröffentlicht wurden.
Wiederum etwas schade ist hingegen, dass der Buchrücken im Gegensatz zu den Vorgänger-Bänden diesmal nicht bedruckt ist. Sieht im Regal eher suboptimal aus. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Bob Bartholomew, Charlie Martin, comics, daniel, Daniel Branca, Donne Avenell, Edele Kenner, Gerd Syllwasschy, Håkon Aasnes, Jack Sutter, Jim Kenner, Joachim Stahl, John Antrobus, John Lustig, Lars Jakobsen, Lasse Bo Andersen, Lester Goldsmith, Margaretha Wilson, Michael Bregel, Paul Halas, Peter Daibenzeiher, spezial, TGDDSH, Tom Anderson, Werner Wejp-Olsen

Donald Duck & Co. 20
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
11.10.2012
um 23:37 Uhr
Donald Duck & Co. 20
Das Cover vom Tello-Team

Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2012
Preis: 2,99 € (Ö: 3,30 € / CH: 6,00 SFR)
Comicseiten: 96

Tja, wer hätte gedacht, dass "Donald Duck & Co." tatsächlich bis zur Nummer 20 gelangt? Damit ist die seit 2010 laufende Reihe bereits langlebiger als einige ihrer Vorgänger: "Panzerknacker & Co.", "U.F.F." sowie "Donald Comics & Mehr" erreichten allesamt nicht den 20. Band. Für eingefleischte Fans ist die Reihe aber wohl nach wie vor weniger interessant, denn auch diesmal gibt es wieder zwei Geschichten, die bereits schon einmal im LTB Spezial nachgedruckt wurden: "Die Mitgift der Pandora" von Scarpa und del Conte war bereits im 12. Spezial mit dabei, während "Der beste Degen der Stadt" von José Cardona Blasi bereits in Nr. 4 zu finden ist. Komplettiert werden die 96 Comic-Seiten durch eine Maus-Geschichte von Sergio Asteriti. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: blasi, Bob Bartholomew, damianovich, donald, duck, Guido Martina, Romano Scarpa, Sandro Del Conte, Sergio Asteriti, sharland

TGDDSH 283 - Hoch hinaus...
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
08.12.2010
um 20:49 Uhr
TGDDSH 283
Auch beim letzten TGDDSH des Jahres ist der Cover-Zeichner nicht zu identifizieren
Wie jeden Dezember versucht Ehapa mit dem letzten TGDDSH des Jahres seine Leserschaft in Weihnachtsstimmung versetzen. Dafür soll nicht nur das ansehnliche Cover sondern auch der Inhalt des 2,95 € teuren 283. Heftes sorgen, welches seit gestern im Zeitschriftenhandel ausliegt. Den ersten Versuch hat dabei der Chilene Vicar, von dem mit „Wem schmecken Schnecken?“ eine 12-seitige Geschichte aus den 90ern nachgedruckt wird. Genau halb so lang ist die folgende Story von Daniel Branca, in der „Weihnachten zu Hause“ gefeiert wird. Der 5-Seiter „Rasante Rutschpartie“ von William Van Horn dreht sich dagegen nicht um Weihnachten, zeigt die Ducks aber immerhin im „weißen Element“. Wie man an den noch nicht ganz ausgereiften Zeichnungen erkennen kann, handelt es sich um ein Frühwerk des in Kanada wohnhaften Amerikaners.
Auch unsere holländischen Nachbarn sind dieses Mal prominent vertreten: Zum einen wäre da „Der Modezar“ von Evert Geradts und Bas Heymans (erstmal auf Deutsch erhältlich), zum anderen der 4-Seiter „Mäuse im Geldspeicher“ von Frank Jonker und Freddy Milton, der bereits in der Micky Maus zum Abdruck kam.
Obwohl diese beiden Geschichten nichts mit Weihnachten und Winter zu tun haben, bietet „Der fliegende Teppich“ ein noch besseres Gegenprogramm zum Fest der Liebe. In der im Orient spielenden deutschen Erstveröffentlichung von Giovan Battista Carpi sind schließlich sogar einige Palmen zu sehen – vielleicht finden daran ja einige Wintermuffel ihr Gefallen. Beachtlich ist übrigens weiterhin, dass erst zum zweiten Mal eine Geschichte von Carpi im TGDDSH erscheint. Die andere heißt „Zurück zur See“ und erschien in TGDDSH 57 – vor über 30 Jahren! Angesichts dessen ist auch gar nicht so wunderlich, dass Carpis Name gar nicht auf dem Cover zu lesen ist. Stattdessen wird dort Carl Barks beworben – der lediglich mit einem Einseiter vertreten ist. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Bas Heymans, Bob Bartholomew, Carl Barks, Charlie Martin, Daniel Branca, Dr. Erika Fuchs, Evert Geradts, Frank Jonker, Freddy Milton, Gerd Syllwasschy, Giovan Battista Carpi, hinaus, hoch, Joachim Stahl, John Antrobus, Peter Daibenzeiher, TGDDSH, Tony Strobl, Vicar, William Van Horn, Wolfgang J. Fuchs




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen