Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


TGDDSH 351 - Hoch hinaus...
313er

(360 Beiträge)

Veröffentlicht:
03.08.2016
um 14:11 Uhr
TGDDSH 351
Cover von Ulrich Schröder

Erscheinungsdatum: 2. August 2016
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 54

Nicht nur das von Ulrich Schröder gezeichnete Titelbild weist darauf hin, dass die Olympischen Sommerspiele beginnen, auch inhaltlich geht es in TGDDSH 351 sportlich zu. Beispielsweise in "Retter der Spiele", wo Donald mittels der Zeitmaschine von Daniel Düsentrieb ins antike Griechenland reist und dort zwischen die Fronten der gegeneinander spielenden Athener und Spartaner gerät. Die Geschichte wurde von Paco Rodriguez gezeichnet und ist eine deutsche Erstveröffentlichung. Bereits 1988 in der Micky Maus abgedruckt wurde hingegen "Der Marathonmann" – in diesem Zehnseiter von Vicar nimmt Donald an einem Marathon teil, obwohl er eigentlich nur vor Gundel Gaukeley fliehen möchte. Passend zu diesen beiden Storys beschäftigt sich Wolfgang J. Fuchs in seinen "Entenhausener Geschichten" mit dem Thema "Die Ducks und der Sport". Unter den übrigen enthaltenen, "unsportlichen" Comics befinden sich zwei weitere Erstveröffentlichungen, eine von Ferioli, die andere von Sander Gulien. Darüber hinaus werden ein Einseiter von Carl Barks sowie Marco Rotas "Durch die Wüste" nachgedruckt.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Carl Barks, Cèsar Ferioli Pelaez, Dave Angus, Dr. Erika Fuchs, Gerd Syllwasschy, hinaus, hoch, Jan Kruse, Janet Gilbert, Joachim Stahl, Marco Rota, Michael Bregel, Paco Rodriguez, Paul Halas, Sander Gulien, Terry LaBan, TGDDSH

TGDDSH 349 - Volltreffer...
313er

(360 Beiträge)

Veröffentlicht:
26.06.2016
um 10:42 Uhr
TGDDSH 349
Cover von Francisco Rodriguez Peinado

Erscheinungsdatum: 7. Juni 2016
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 55

Branca, de Jonge, Heymans und Pinochi. Wenn man sich die Namen der Künstler durchliest, die auf dem Cover des TGDDSH angekündigt werden, stößt man meistens ausschließlich auf bekannte Namen. Nicht so bei der Nr. 349, denn während die Herren Branca, de Jonge und Heymans eingefleischten Duck-Fans ein Begriff sind, dürften selbst langjährige Abonnenten mit dem Namen Pinochi überhaupt nichts anzufangen wissen. Das ist auch kein Wunder, immerhin zeichnete Enrico Pinochi insgesamt lediglich fünf Disney-Comics, von denen bislang noch keiner auf Deutsch veröffentlicht wurde. Bislang! Mit 28 Seiten nimmt "Die chinesische Vase", so der deutsche Titel der Geschichte, fast die Hälfte des Hefts ein. Das Bemerkenswerte daran ist aber, dass sie bereits im Jahr 1940 in Italien erschien – es handelt sich damit um einen der ersten italienischen Disney-Comics überhaupt! Das merkt man der Geschichte auch an, schließlich kommt es in neueren Comics eher selten vor, dass Donald und Goofy gemeinsam (ohne Micky!) als Detektive tätig sind.
Im Vergleich dazu sind die Comics von Daniel Branca und Mau Heymans nicht nur konventioneller, sondern ähneln einander inhaltlich stark: In beiden Geschichten unternimmt Donald den Versuch, seine Neffen bei der Medaillenjagd fürs Fähnlein Fieselschweif zu sabotieren. Heymans' "Betörende Töne" ist übrigens ein Remake einer alten Geschichte von Carl Barks und Kay Wright (verwirrenderweise existiert noch ein weiteres, von Daan Jippes gezeichnetes Remake). Komplettiert wird das Heft von einem Zweiseiter mit Onkel Dagobert und Daniel Düsentrieb, gezeichnet von Mark de Jonge.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Auf Twitter empfehlen
Tags: Carl Barks, Daniel Branca, Enrico Pinochi, Federico Pedrocchi, Jan Kruse, Jim Kenner, Mark de Jonge, Mau Heymans, Michael Bregel, TGDDSH, volltreffer, Werner Wejp-Olsen

TGDDSH 348 - Wenn's länger dauert...
313er

(360 Beiträge)

Veröffentlicht:
03.05.2016
um 17:47 Uhr
TGDDSH 348
Cover von Daan Jippes

Erscheinungsdatum: 3. Mai 2016
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 55

Südamerikanisches Quartett: Mit Carlos Mota (Brasilien), Vicar (Chile), Daniel Branca und Wanda Gattino (beide Argentinien) sind im neuen TGDDSH 348 gleich vier Zeichner vom selben Kontinent vertreten. Während sich jedoch die Beiträge von Branca und Gattino auf zwei bzw. eine Seite beschränken, nimmt Motas "Fast ein Held" 14 Seiten ein und ist damit der längste Comic des Hefts. Die Erstveröffentlichung wurde vom US-Amerikaner John Lustig geschrieben und von Harry Nützel ins Deutsche übersetzt. An Vicars "Altersbeschwerden" dürfte interessant sein, dass die Idee der Geschichte von Carl Barks stammt. Trotzdem ist die Geschichte bei uns bislang verhältnismäßig selten erschienen (MM 18/84, Carl Barks Collection 30, Barks Onkel Dagobert 14). Ebenfalls auf Seite der Nachdrucke stehen die Gundel-Geschichte "Der Reichste der Reichen" von Paco Rodriguez und der Vierseiter "Ein gewichtiges Argument" von William Van Horn. Zum Ende des Bandes gibt es aber wiederum eine deutsche Erstveröffentlichung: Donald tritt in einem von Mau Heymans geschriebenen und gezeichneten 12-Seiter als "Seltsamer Vogel" auf. In den Entenhausener Geschichte(n) ist diesmal kein typischer Artikel, sondern ein Interview mit Carlos Mota zu lesen, während Patrick Bahners im "Geheimwissen der Donaldisten" seine sogenannte "Morphotheltheorie" aufstellt.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Carl Barks, Carlos Mota, Daniel Branca, dauert, Dorit Kinkel, Gerd Syllwasschy, Gorm Transgaard, Harry Nützel, Jim Kenner, Joachim Stahl, John Lustig, länger, Mau Heymans, Michael Bregel, Paco Rodriguez, Pat & Carol McGreal, TGDDSH, Tom Anderson, Vicar, Wanda Gattino, Wenn's, William Van Horn

TGDDSH 347 - Stilvolles...
313er

(360 Beiträge)

Veröffentlicht:
07.04.2016
um 17:28 Uhr
TGDDSH 347
Cover von Francisco Rodriguez Peinado

Erscheinungsdatum: 5. April 2016
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 53

Giovan Battista Carpi ist ein Künstler, den man eher aus den alten Lustigen Taschenbüchern kennt und nicht so sehr aus dem TGDDSH. Hier war der 1999 verstorbene Genuese bislang erst 4-mal vertreten, letztmals in Heft 283 von 2010. Nun bekommen wir gleich 26 Seiten seiner Zeichnungen zu Gesicht, welche für uns neu sind, aber in Italien bereits im Jahre 1979 veröffentlicht wurden. Wie der Titel "Die Geldspeicher-Arche" schon nahelegt, handelt die von Giorgio Pezzin erdachte Story davon, dass sich Dagobert gegen eine drohende Überschwemmung wappnet. Die deutsche Übersetzung stammt von Michael Bregel.
Die restlichen drei Geschichten sind hingegen Nachdrucke: Den meisten Raum davon nimmt Daniel Brancas "Cyberzauber" ein, außerdem sind noch Vicar mit einem Sieben- und Carl Barks mit einem Einseiter vertreten. Vergeblich sucht man jedoch nach einer Geschichte von Daan Jippes, obwohl eine solche auf dem Cover des Heftes angekündigt wird. Im redaktionellen Teil kehrt die Rubrik "Geheimwissen der Donaldisten" mit dem Beitrag "Ungewöhnliches Biotop" und einem Gewinnspiel zurück, während es in Wolfgang J. Fuchs' "Entenhausener Geschichte(n)" um den Besuch von Don Rosa beim diesjährigen Comicfestival im französischen Angoulême geht.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Bengt-Ake Hakansson, Carl Barks, Daniel Branca, Dr. Erika Fuchs, Geoffrey Blum, Giorgio Pezzin, Giovan Battista Carpi, Michael Bregel, Stilvolles, TGDD, TGDDSH, Vicar

TGDDSH 341 - Grauenvolles...
313er

(360 Beiträge)

Veröffentlicht:
19.10.2015
um 22:56 Uhr
TGDDSH 341
Cover von Daniel Branca

Erscheinungsdatum: 6. Oktober 2015
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 54

Im Oktober steht beim TGDDSH traditionell Halloween im Vordergrund – und nicht nur auf dem Cover, sondern auch im Heft drin: Nur ein einziger der sechs abgedruckten Comics hat nicht die passende "gruslige" Atmosphäre. Diese Ausnahme ist "Bilder einer Ausstellung" von Cesar Ferioli, in der Dagobert eine eigene Kunstausstellung eröffnen möchte. An diese Geschichte schließt sich eine zweiseitige "DDSH Kunstgalerie" an, in der bekannte Porträts vorgeführt werden, die von Disney-Zeichnern im Duck-Stil nachgezeichnet wurden (also ähnlich wie bei der "Duckomenta"). Die andere deutsche Erstveröffentlichung im Heft ist Tony Strobls "Das Schloss des Kommodore" aus dem Jahre 1971. Unglücklicherweise ist beim Abdruck dieser Story ein grober Fehler gemacht worden, denn es sind einige Seiten durcheinandergeraten. Konkret handelt es sich um die Seiten 11 bis 15, die mutmaßlich in dieser Reihenfolge hätten stehen sollen: 14, 12, 13, 15, 11. Alle anderen vier Geschichten sind Nachdrucke aus der "Micky Maus": Ein Einseiter von Barks, ein Dreiseiter von Torres, "In der Monsterschule" von Daniel Branca sowie als Abschluss "Tierisch vampirisch" von Marco Rota. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Carl Barks, Cèsar Ferioli Pelaez, Daniel Branca, Dr. Erika Fuchs, Elvira Brändle, Erik Rastetter, Fabian Schönberger, Gorm Transgaard, Grauenvolles, Janet Gilbert, Juan Torres Perez, Marco Rota, Michael Bregel, Per Hedman, TGDDSH, Tony Strobl




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen