Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


TGDDSH 340 - Freie Fahrt...
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
09.09.2015
um 21:15 Uhr
TGDDSH 340
Arild Midthuns Cover passend zur ersten Geschichte im Heft

Erscheinungsdatum: 8. September 2015
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 55

Den Beginn des neuen TGDDSH 340 markiert die 21 Seiten lange Story "Hanseatische Händel", auf die auch das diesmalige Cover Bezug nimmt. In der von Arild Midthun gezeichneten Geschichte reisen die Ducks in mehreren Hansestädten, unter anderem auch nach Lübeck. Als Antagonisten treten dabei Berengar Bläulich und Justizrat Wendig auf, die Barks-Fans aus "Der goldene Helm" kennen dürften. Obwohl der Comic von 2011 und somit relativ neu ist, handelt es sich nicht um eine deutsche Erstveröffentlichung, denn er war bereits in dem erst im letzten Jahr erschienenen ECC-Band "Die besten Geschichten von Arild Midthun" enthalten.
Die drei nachfolgenden Geschichten stammen allesamt von ein und demselben Zeichner: William Van Horn. Dabei kann man sehr schön die stilistische Entwicklung des US-Amerikaners verfolgen, denn neben einem Einseiter von 1988 und "Ansichtssache" von 2001 wird mit "Die lautere Wahrheit" auch eine seiner neusten Geschichten abgedruckt. Angesichts dieses Van-Horn-Dreierpacks ist es nicht überraschend, dass sich Wolfgang J. Fuchs in der neusten Folge der "Entenhausener Geschichte(n)" mit ihm und seinem Schaffen beschäftigt.
Nach einem Zweiseiter von Vicar wird das Heft schließlich von "Der Hund von Belferbühl" beschlossen. Dies ist eine jener Fieselschweif-Geschichten, die auf ein Skript von Carl Barks zurückgehen und von Daan Jippes neu gezeichnet wurden. Die Originalversion, die unter dem Titel "Der Hund vom Hunzenwald" firmiert, stammt von 1972 und wurde von Kay Wright zu Papier gebracht.
Mit insgesamt nur zehn Seiten ist der Erstveröffentlichungs-Anteil im Heft so gering wie lange nicht mehr. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Arild Midthun, Carl Barks, Daan Jippes, Fahrt, Freie, Gerd Syllwasschy, Jim Kenner, Julia Heller, Knut Nærum, Michael Bregel, Peter Daibenzeiher, TGDDSH, Tormod Lokling, Vicar, William Van Horn

Die besten Geschichten von Daan Jippes
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
12.10.2012
um 21:00 Uhr
Die besten Geschichten von Daan Jippes
Jippes im Selbstporträt mit den Ducks und Mausens...

Erscheinungsdatum: Mitte Oktober 2012
Preis: 22,- € (Ö: 22,70 €)
Comicseiten: 175

Mit dem neusten Band der Disney Künstlerreihe "Die besten Geschichten von..." steht nun im vierten Band erneut ein Holländer im Mittelpunkt. Es handelt sich hierbei um einen Künstler, der auch bereits einen Hall of Fame-Band (zumindest zum Teil) sowie eine eigene Albenreihe, die sich immerhin über fünf Bände erstreckte: Daan Jippes. Dieser durfte sich im Übrigen dieses Mal auch um die Auswahl der hier abgedruckten Geschichten kümmern. Immerhin 35 seiner Lieblingsgeschichten hat Daan ausgewählt, von denen ganze 15 noch nicht zuvor in deutscher Sprache erschienen sind. Drei weitere Geschichten stehen im Quellenverzeichnis zwar auch als Erstveröffentlichungen, erschienen aber bereits vor kurzem im Micky Maus-Magazin (eine sogar in dieser Woche!) - allerdings mit unterschiedlichen Übersetzungen. Neben diesen Geschichten befinden sich eine Kurzbiografie sowie ein sechsseitiges Interview, das Jano Rohleder, der sich auch um eine Menge Übersetzungen und die Redaktion in diesem Buch kümmerte, mit Daan führte. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Arne Voigtmann, besten, Carl Barks, daan, Daan Jippes, Dr. Reinhard Schweizer, Erik Rastetter, Fabian Körner, Fabrizio Petrossi, François Corteggiani, Gerd Syllwasschy, geschichten, Jano Rohleder, Joachim Stahl, John Lustig, Julia Heller, Knut Nærum, Michael Bregel, Peter Daibenzeiher, Ulrich Schröder

TGDDSH 287 - Frohe Ostern!
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
10.04.2011
um 18:25 Uhr
TGDDSH 287
Kreative Idee fürs Ostereier-Motiv auf dem TGDDSH-Cover...
Zeitgleich mit dem neuen LTB 414 erschien am vergangenen Dienstag auch die 287. Ausgabe des Donald Duck Sonderheftes in den Zeitschriftenläden.
Da nun schon bald Ostern ist, beglückt der Verlag seine Leser natürlich wieder mit einem passenden Cover - dieses Mal gezeichnet von Daniel Branca. Im Heft selber sieht es dagegen weniger osterlich aus. So gibt es auf den 68 Seiten sieben mehr oder weniger Jahreszeit-neutrale Geschichten - lediglich Barks' "Test am Graupelpass" (eine Neuübersetzung durch Dr. Reinhard Schweizer) spielt doch noch eindeutig Winter. Angesichts der Tatsache, dass aber das Fähnlein Fieselschweif dieses Jahr sein 60-jähriges Jubiläum feiert und dieses in dieser Geschichte erstmals auftrat, kann man nochmal verzeihen, dass der Winter ja bereits zu Ende ist...
Für die anderen Geschichten zeigen sich dagegen Tony Strobl, William Van Horn, Marco Rota und noch weitere Künstler verantwortlich. Die Geschichte von Tony Strobl ist hierbei im Übrigen nicht nur die erste in diesem Heft, sondern auch die einzige, die hierzulande noch nicht in der deutschen Sprache gelesen werden konnte.
Neben den Comics erhält der Leser für seine Investition von 2,95 Euro (bzw. 3,30 Euro in Österreich oder 5,90 Franken in der Schweiz) auch noch den üblichen reducktionellen Inhalt. Dazu gehört neben den zwei Seiten der "tollsten Leserbriefe an Donald Duck" auch die 181. Folge der "Entenhausener Geschichte(n)" von Wolfgang J. Fuchs mit dem Thema "Übersetzt", welche insofern etwas besonderes darstellt, dass Fuchs einmal nicht so viel herumschwafelt und einfach mal Joachim Stahl in einem Interview zu Wort kommen lässt... (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Carl Barks, Carl Fallberg, Daniel Branca, Dr. Reinhard Schweizer, frohe, Gerd Syllwasschy, Jan Kruse, Jim Kenner, Joachim Stahl, Julia Heller, lewis, Mau Heymans, ostern, Peter Daibenzeiher, rota, TGDDSH, Tom Anderson, Tony Strobl, Vicar, William Van Horn, Wolfgang J. Fuchs

TGDDSH 285 - Herzerwärmendes...
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
08.02.2011
um 22:36 Uhr
TGDDSH 285
Noch ein Cover von Rodriguez...
Zwar ist nun die Veröffentlichung der 285. Ausgabe des Donald Duck Sonderheftes wieder eine ganze Woche her, dennoch wollen wir noch fix den Inhalt kurz vorstellen, damit Unentschlossene sich noch für oder gegen den Kauf entscheiden können.
Insgesamt durchgerechnet bietet das 68-seitige Heft für seine Kosten von 2,95 Euro (bzw. 3,30 Euro in Österreich und 5,90 Franken in der Schweiz) sieben teilweise neue Geschichten. Etwas genauer gesagt, sind drei dieser Geschichten deutsche Erstveröffentlichungen - alle anderen können dem Leser durchaus bereits bekannt sein.
Den Einstieg ins Heft stellt wie so oft ein Werk von Vicar dar. Hier versucht sich Donald einmal als Erfinder und setzt dabei halb Entenhausen unter Wasser. Auch in der zweimonatlich erscheinenden Geschichte von William Van Horn fühlte sich Donald zu Höherem berufen und wird durch Daniel Düsentrieb zum Riese.
Bei Mau Heymans sucht dagegen Dagobert auf gleich 24 Seiten einen ganz bestimmten Heiler in den Anden. Und zum Schluss (zwischen den einzelnen Geschichten befinden sich immer noch - nicht gesondert erwähnenswerte Ein- und Zweiseiter von Strobl, Vicar und Gulien) ärgern sich bei Comicup noch Tick, Trick und Track über den Valentinstag.
Neben den Geschichten gibt es auch noch den einen oder anderen zusätzlichen Text zu lesen. So ruft die Reducktion beispielsweise zu einer neuen Umfrage bezüglich des TGDDSH im Internet auf. Zudem gibt es neben den tollsten Leserbriefen an Donald Duck und der 179. Folge der "Entenhausener Geschichte(n)" (Thema: Expeditionen in die Ferne) wieder einen Fuchs-Artikel, der dieses Mal den 60. Geburtstag des Micky Maus-Magazins behandelt.

Da das vielleicht für den einen oder anderen nun zu unübersichtlich wurde, hier noch einmal der detaillierte Inhalt: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Anja Barten, Comicup Studio, Frank Jonker, Gerd Syllwasschy, herzerwarmendes, hoogma, Jan Kruse, Joachim Stahl, Julia Heller, justesen, Lars Jensen, manzano, Mau Heymans, Peter Daibenzeiher, Remco Polman, rodriguez, Sander Gulien, spencer, strzyz, TGDDSH, Tony Strobl, Vicar, William Van Horn, Wolfgang J. Fuchs

Weihnachtsgeschichten von Carl Barks
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
21.10.2010
um 19:10 Uhr
Weihnachtsgeschichten von Carl Barks - Band 1
Cover des ersten Bandes...
Bis vor Kurzem hieß es noch, dass die aus zwei Bänden bestehende "Weihnachtsbox" aus dem Hause der ECC erste Mitte November erscheinen sollen. Anfang dieses Monats hieß es dann aber ganz plötzlich anders - die Box erscheint bereits einen Monat eher und ist somit nun schon seit einiger Zeit im Buchhandel erhältlich.
Die Box, welche nun als "Weihnachtsgeschichten von Carl Barks" betitelt wurde, besteht aus zwei Bänden mit Hardcover und jeweils über 200 Seiten Inhalt. Dazu gibt es natürlich - wie es in letzter Zeit bei Ehapa wieder in Mode gekommen zu sein scheint - einen schmucken Schuber. Alles in Allem kostet dabei 49,90 Euro - für viele Leser also verlockend und dennoch unerreichbar aufgrund des hoch angesetzten Preis.
Enthalten sind insgesamt 36 Geschichten - in Band 1 sind es 16, in Band 2 dagegen derer 20 (davon eine Bildgeschichte) -, die nahezu allesamt aus der Feder Carls Barks' stammen. Als Übersetzerin der Geschichten, welche allesamt - wie der Titel ja nur unschwer erraten lässt - Weihnachten und die Winterzeit thematisieren oder einfach nur im Winter spielen, war ausschließlich Frau Dr. Erika Fuchs.
Neben der großen Auswahl an Geschichten finden sich in den beiden Büchern auch noch jeweils zwei Seiten reducktionellen Inhalts, welche Chefreduckteur Peter Höpfner in Zusammenarbeit mit Timo Ronkainen geschrieben hat.

Da nun natürlich auch Barks' Weihnachtsgeschichten schon zum gefühlten hundertsten Male veröffentlicht wurden, lohnt es sich wohl für die meisten, erst einmal einen Blick auf den Inhalt zu werfen, bevor die Box gekauft wird. Und genau damit wollen wir im Folgenden aushelfen: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, Nachdrucke | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: carl, Carl Barks, Daan Jippes, David Gerstein, Dr. Erika Fuchs, gregory, Julia Heller, mcgary, Peter Höpfner, printz-pahlson, ronkainen, weihnachten




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen