Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


LTB 432 - Abflug ins Abenteuer
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
21.08.2012
um 15:24 Uhr
LTB 432
Zur Abwechslung mal keine Großaufnahme, sondern Vogelperspektive

Erscheinungsdatum: 21. August 2012
Preis: 5,50 € (Ö: 5,70 € / CH: 10,50 SFR)
Comicseiten: 250

In diesem LTB können wir Donald mal wieder in seinen vielen unterschiedlichen Rollen erleben: Als Superheld Phantomias tritt er in der Geschichte "Eine kriminelle Note" in Erscheinung, während er in die "Hatz nach dem Honig" zusammen mit seinem Vetter Dussel wieder mal für den "Duckschen Geheimdienst" seines Onkels ermittelt. Doch auch DoppelDuck ist wie schon in den letzten beiden Bänden vertreten: Alessandro Sisti und Giorgio Cavazzano schicken den Agenten nach Venedig!
Natürlich gibt es aber auch noch einige Geschichten mit dem "normalen" Donald. So zum Beispiel die Titelgeschichte, die mit 40 Seiten die längste im Band ist und von Massimo Fecchi gezeichnet wurde. Bei der diesmaligen Maus-Geschichte, die ebenfalls von dem Duo Sisti/Cavazzano stammt, ist diesmal bemerkenswert, dass Professor M. (bzw. Professor Wunderlich) nach langer Zeit wieder einen Auftritt im LTB hat. Laut Inducks tauchte der von Floyd Gottfredson erfundene Charakter im regulären LTB zuletzt in Ausgabe 214 auf!
Diesmal gibt es auch wieder eine zweite Maus-Geschichte, in der Inspektor Issel und Steinbeiß im Mittelpunkt stehen. Sie ist jedoch nur 6 Seiten lang.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, LTB | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: abenteuer, Abflug, Alessandro Sisti, Augusto Macchetto, Bruno Concina, Bruno Sarda, Carlo Limido, Carlo Panaro, Giampaolo Soldati, Giorgio Cavazzano, Gorm Transgaard, ins, Lara Molinari, LTB, Luciano Milano, Marco Bosco, Massimo Fecchi, Paolo Mottura, petruccelli, Rodolfo Cimino, vian

LTB 407 - Spaß muss sein!
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
26.09.2010
um 21:00 Uhr
LTB 407
Zumindest das Cover macht eher wenig Spaß...
Nachdem es viele Monate lang eigentlich nicht viel zu mäkeln gab, stieß das Cover des seit Dienstag erschienen LTB 407 im Forum auf wenig Gegenliebe. Ein triftiger Grund, sich die 4,99 € zu sparen und den Band im Regal liegen zu lassen, ist das natürlich trotzdem nicht. Schließlich ist der Inhalt entscheidend: Dort fällt zunächst mal auf, dass wieder drei Geschichten aus Dänemark enthalten sind. Zum einen wäre da die Titelstory „Spaß muss sein“ von Gorm Transgaard und Massimo Fecchi, in denen die Neffen Hauptcharakter sind. Die anderen beiden Geschichten sind „Die Stadt der Roboter“ mit Micky und „Tief unter den Niagarafällen“ von Bancells. Letztgenannte Story ist mit 42 Seiten übrigens die längste des Bandes. Auf italienischer Seite ist mal wieder der „Ducksche Geheimdienst“ mit von der Partie (letztmals LTB 397). Bruno Sarda, Giorgio Figus und Lino Gorlero haben Donald und Dussel diesmal in den Einsatz geschickt. Die obligatorische Phantomias-Geschichte stammt dagegen von Riccardo Pesce und Vitale Mangiatordi. Mit „Magie der Musik“ gibt es außerdem ein LTB-Debüt zu verzeichnen. Erstmals schafft es eine Geschichte des Autors Stefano Petruccelli nach Deutschland. Paolo Mottura, der Zeichner der Geschichte, dürfte dagegen von vielen Fans gekannt und geschätzt werden. Neben der Fortführung der Millionensaga und einer Kurz-Geschichte mit Gundel wird auch das Projekt „Maus-Geschichte ohne Micky“ weitergeführt. Diesmal wird auf 13 Seiten gezeigt, wie „Issel in Nöten“ gerät.

Wer nun den Überblick über die Geschichten verloren hat, kann sich über folgende kleine Übersicht freuen: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Antoni Bancells Pujadas, Bruno Concina, Bruno Sarda, carrer, Fausto Vitaliano, Giorgio Figus, gorlero, Gorm Transgaard, j-gonzalez, LTB, mangiatordi, Maria Luisa Uggetti, Mark & Laura Shaw, Massimo Fecchi, muss, Ottavio Panaro, palazzi, Paolo Mottura, Paul Halas, pesce, petruccelli, sein, spass, Stefano Bollani




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen