Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


LTB 473 - Biss zum Morgen
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
13.10.2015
um 21:33 Uhr
LTB 473
Cover von Andrea Freccero

Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2015
Preis: 5,99 € (Ö: 6,20 € / CH: 11,50 SFR)
Comicseiten: 250

Ein Cover im Querformat gibt es nur selten - letztmals bei Band 410. Passend zum Titelbild gibt es auch eine Geschichte, in der Donald sich als Vampir fühlt und die Neffen bedroht - diese ist mit 12 Seiten aber für Egmont-Verhältnisse ziemlich kurz. Deshalb gibt es im Anschluss noch einen weiteren Comic aus Dänemark, nämlich die Phantomias-Story "Der Wahn im Wasser". Die diesmalige Maus-Geschichte wurde von Casty geschrieben, der damit nach langer Zeit wieder im LTB vertreten ist (zuletzt Nr. 457). "Der verschollene Erfinder", bereits 2004 im "Topolino" erschienen, wurde von Giorgio Cavazzano zu Papier gebracht. Weitere im Band vertretene Zeichne sind unter anderem Alessandro Perina, Marco Gervasio und Marco Mazzarello. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, LTB | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Alessandro Gottardo, Alessandro Perina, Andrea Castellan, Andrea Freccero, biss, Carlo Panaro, Fausto Vitaliano, Flemming Andersen, Gabriele Panini, Giada Perissinotto, Giampaolo Soldati, Giampiero Ubezio, Giorgio Cavazzano, Gorm Transgaard, LTB, Marco Gervasio, Marco Mazzarello, Maurizio Amendola, Morgen, Riccardo Pesce, Roberto Gagnor, Stefano Ambrosio, Sune Troelstrup, Vito Stabile, zum

TGDDSH 338 - Ein Heft zum Jubiläum...
FAB

(26 Beiträge)

Veröffentlicht:
10.07.2015
um 22:51 Uhr
TGDDSH 338
Zum Jubiläum wieder ein goldenes Cover, diesmal mit einem Motiv von Marco Rota

Erscheinungsdatum: 7. Juli 2015
Preis: 3,95 € (Ö: 4,50 € / CH: 7,90 SFR)
Comicseiten: 102

Seit Beginn des Jahres feiert das Donald Duck Sonderheft sein 50-jähriges Bestehen, dazu gab es im Januar schon ein extradickes, goldenes Heft. Da 50 Jahre für ein Comicheft eine wirklich lange Zeit darstellen, gibt es in diesem Monat passend zu den erschienenen Jubiläumsalben ein weiteres Jubelheft. Wieder mit Goldcover, wieder mit 50 Extraseiten, aber auch wieder mit einem erhöhten Preis. Dies wurde möglicherweise sehr spontan entschieden, zumindest von den zusätzlichen Seiten war in der Vorschau der vergangenen Ausgabe noch nichts zu sehen. Inhaltlich bietet das Heft in erster Linie verhältnismäßig junge Geschichten. Die Branca-Story "Windmühlenwirbel" aus dem Jahre 1985 ist die mit Abstand älteste und mit 20 Seiten gleichzeitig längste Geschichte des Heftes. Alle anderen acht Comics entstammen diesem sowie dem vergangenen Jahrzehnt. Dabei darf sich Donald bei Gulien als Rettungsschwimmer probieren, bei Korhonen begegnet er seinem kriminellen Doppelgänger, bei Rota strandet Dagobert zusammen mit den Panzerknackern auf einer einsamen Insel und bei Rodriques, wie auch bei Ferioli, geht es um exzentrische Rock-Musiker. Neben den Comics gibt es wie gewohnt das Leserforum, eine neue Folge der Entenhausener Geschichte(n) (Thema: "Wachablösung: Daniel Branca"), sowie das "Geheimwissen der Donaldisten", diesmal mit einem Text über "Das Entenhausener Münster" von Christian Wessely.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Bob Bartholomew, Cèsar Ferioli Pelaez, Daniel Branca, Dr. Reinhard Schweizer, Fabian Schönberger, Frank Jonker, Gail Renard, Gerd Syllwasschy, Harry Nützel, Heft, Joachim Stahl, jubilaum, Kari Korhonen, Kirsten de Graaf, Leena Lehtolainen, Marco Rota, Mau Heymans, Paco Rodriguez, Pat & Carol McGreal, Peter Daibenzeiher, Peter Härdfeldt, Philippe Le Bars, Rob Klein, Sander Gulien, Terry LaBan, TGDDSH, Wanda Gattino, zum

Alles über Micky - Vom Dreikäsehoch zum Meisterdetektiv
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
17.10.2013
um 18:41 Uhr
Alles über Micky
Das Cover stammt von Daan Jippes

Erscheinungsdatum: 17. Oktober 2013
Preis: 29,95 € (Ö: 30,80 €)
Comicseiten: 387

Ziegelsteinbände sind bei der ECC voll im Trend: Nach "Länder, Enten, Abenteuer – Familie Duck auf Schatzsuche" im September gibt es auch im Oktober ein prallgefülltes Buch mit über 400 Seiten. Während in den letzten Bänden allerdings die Ducks im Fokus standen, erscheint nun erstmals auch ein Band über Micky Maus. Und zwar mit einem durchaus interessanten Zeichneraufgebot: Floyd Gottfredson, Manuel Gonzales, Paul Murry, Romano Scarpa, Giorgio Cavazzano, Ferioli, Noel Van Horn, Massimo De Vita... kaum ein bekannter Maus-Zeichner fehlt in diesem Band. Beispielsweise wird von Letztgenanntem ein hierzulande bislang unveröffentlichter Teil der "Mauser-Chroniken" veröffentlicht. Während also Amerika und Italien erwartungsgemäß stark vertreten sind, gibt es aber ungewohnter Weise auch eine britische Geschichte: Die Bildgeschichte "10 kleine Mäusejungs" von Wilfried Haughton erscheint nach 78 Jahren erstmals in deutscher Sprache.
Einziger Wermutstropfen: Die Casty-Erstveröffentlichung "Die Stadt des Schweigens" wurde auch für die am 30. des Monats erscheinende vierte LTB Maus-Edition angekündigt, sodass es aller Voraussicht nach zu einer Überschneidung kommen wird.
Zusammengestellt und kommentiert wurde der Band von Gerd Syllwasschy. Zusammen mit Susanne Walter ist er auch für den größten Teil der deutschen Übersetzung verantwortlich. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: alles, Andrea Castellan, Bill Walsh, Byron Erickson, Carl Fallberg, Cèsar Ferioli Pelaez, Corrado Mastantuono, Daan Jippes, David Gerstein, Dr. Erika Fuchs, Dreikäsehoch, Floyd Gottfredson, Francesco Artibani, Gerd Syllwasschy, Giorgio Cavazzano, Giorgio Pezzin, Gudrun Penndorf, Jeff Hamill, Joachim Stahl, Manuel Gonzales, Massimo De Vita, Meisterdetektiv, Merrill De Maris, Michael Bregel, Micky, Noel Van Horn, Paul Murry, Romano Scarpa, Roy Williams, Susanne Walter, Tito Faraci, Ub Iwerks, uber, Walt Disney, Wilfried Haughton, Win Smith, zum

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Carlo Chendi!
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
10.07.2013
um 21:09 Uhr
Chendi
Bild: Inducks

Heute vor genau 80 Jahren wurde Carlo Chendi geboren. In Italien wurden zwischen 1954 und 2002 über 350 Comics des Autoren veröffentlicht. Als besonders fruchtbar erwies sich seine Zusammenarbeit mit Luciano Bottaro, aus der unter anderem Geschichten wie "Der Gespensterschatz" (LTB 1), "Onkel Dagobert allein auf einer Insel" (LTB 5) oder "Die Insel der Piraten" (LTB 365) hervorgingen. Auch deren gemeinsamen Geschichten mit Hicksi erfreuen sich großer Beliebtheit. Die von Carl Barks erfundene Hexe wurde nämlich ursprünglich nur im Duck-Universum eingesetzt, Chendi und Bottaro übertrugen sie jedoch ins Maus-Universum und ließen sie dort auf den ungläubigen Goofy treffen (zum Beispiel "Goofy und die Zauberraketen" in LTB 11). Außerdem führte Chendi zusammen mit Giorgio Cavazzano den Außerirdischen Quacky in den Enten-Kosmos ein.
Veröffentlicht in Comic-News, Artikel | Auf Twitter empfehlen
Tags: Carlo, chendi, geburtstag, Glückwunsch, Herzlichen, zum

TGDDSH 281 - Bis(s) zum Ablachen...
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
05.10.2010
um 22:20 Uhr
TGDDSH 281
Erschreckend komisches auf dem Cover von Arild Midthun...
Zum heutigen Tage können sich die Leser des Donald Duck Sonderheftes endlich wieder über eine neue Ausgabe eben jener Reihe freuen. Genauer gesagt, handelt es sich um die bereits 281. Ausgabe, welche dieses Mal ganz unter dem Motto "Bis(s) zum Ablachen..." steht. Wie man aber den Reaktionen einiger unserer Benutzer entnehmen kann, lacht weniger das Herz beim Anblick des Inhalts. Stattdessen tritt eher Verärgerung auf. Immerhin ist nur eine der insgesamt sieben Geschichten eine deutsche Erstveröffentlichung. Was die Benutzer hierbei vergessen, ist, dass die Produktformel des TGDDSH nicht 50% Erstveröffentlichungen sind, sondern 50% neue Übersetzungen. Und dies trifft dieses Heft erneut relativ gut. Denn neben den drei Seiten Erstveröffentlichung von William Van Horn, wurde die Barks-Geschichte von Gerd Syllwasschy neu übersetzt. Besonders ist hierbei im Übrigen, dass die erstgenannte "Geschichte" eine Rahmenhandlung zu zweiterer darstellt.
Neben diesen beiden Geschichten, kamen auch noch Daniel Branca, Vicar zweimal, Mau Heymans und andere zum Zuge. So gibt es trotz der Van Horn- und Barks-Geschichte, die das halbe Heft umfasst, immerhin auch ein wenig Abwechslung.
Mehr Inhalt als sonst bietet im Übrigen auch der reducktionelle Teil des Heftes. So gibt es dieses mal nicht nur die tollsten Leserbriefe an Donald Duck mit dem Expertenquiz und die "Entenhausener Geschichte(n)" in Folge 175, welche "Rahmenhandlung und echte Menschen" thematisiert. Stattdessen gibt es noch zwei weitere einseitige Berichte von Wolfgang J. Fuchs über die Frankfurter Buchmesse und die Mitte Oktober erscheinende "Weihnachtsbox" mit sämtlichen Barks-Weihnachtsgeschichten.

Wie man sieht, ist also für alle irgendwie etwas dabei. Wer's doch noch nicht sieht, dem kann aber unsere kleine detaillierte Übersicht vielleicht noch weiterhelfen: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: ablachen, Arild Midthun, biss, Carl Barks, Daniel Branca, Frank Jonker, Gerd Syllwasschy, Gorm Transgaard, hoogma, Jaap Stavenuiter, Jack Sutter, Jim Kenner, Julia Heller, leach, Mau Heymans, Paul Halas, perez, Peter Daibenzeiher, s-printz-pahlson, strzyz, TGDDSH, u-printz-pahlson, Vicar, William Van Horn, Wolfgang J. Fuchs, zum




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen