Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Datum:

Filter hinzufügen:


Comic des Monats: August 2010 - Auf der falschen Seite
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
19.08.2010
um 22:45 Uhr
Die ungewohnt frühe Veröffentlichung des Comics des Monats Juli 2010 soll natürlich kein Einzelfall bleiben. Bereits letzte Woche hat der Benutzer FaraciFan seine Rezension für die August-Ausgabe der M.O.U.S.E.-Redaktion vorgelegt. Nun ist sie endlich für alle da!
Untersucht wurde eine im Vergleich zu den vorigen Ausgaben relativ moderne Geschichte, welche aus der Zusammenarbeit von Tito Faraci und Paolo Mottura vor zwölf Jahren entstand. Genauer gesagt, geht es um die Geschichte "Auf der falschen Seite", welche u.a. im LTB 263 erschienen ist.
Finden könnt ihr die Geschichte auf dieser Seite:
http://mouse.fieselschweif.de/comic-des-...che-seite/

Auch wenn diese Ausgabe weitaus kürzer ausfällt als die Juli-Ausgabe, ist diese natürlich nicht minder gut. Wir möchten uns deshalb bei FaraciFan für seine Mühen bedanken. Gleichzeitig bitten wir aber auch wieder um Meinungen zu dieser Rezension in diesem Diskussionsthema.
Veröffentlicht in Fieselschweif-News, M.O.U.S.E. | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: august, comic, falschen, faracifan, monats, mouse, paolo, Paolo Mottura, sonntags, Tito Faraci

Barks Onkel Dagobert 6
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
19.08.2010
um 21:00 Uhr
Barks Onkel Dagobert 6
Nun ist wieder die rote Farbe an der Reihe...
Ungewohnt früh lieferte die Ehapa Comic Collection in diesem Monat ihre Neuerscheinungen aus. So gibt es auch den sechsten Band von "Barks Onkel Dagobert" bereits seit mehreren Tagen in Buchhandlungen und Geschäften oder auch online zu kaufen bzw. zu bestellen.

Geboten bekommt man für die 24,95 € diesmal die Geschichten, die in Uncle Scrooge 22-26 erstmalig in den Vereinigten Staaten erschienen sind - und zwar zwischen Juni 1958 und Juni 1959. Längste Geschichte ist diesmal "Der Güldene Wasserfall" mit 27 Seiten, die erst vor zwei Jahren in TGDDSH 258 abgedruckt wurde. Noch ein kleines bisschen bekannter dürfte jedoch "Der Fliegende Holländer" sein - die Geschichte rangiert im Inducks-Ranking aktuell auf Platz 85 und ist damit das am besten platzierte Werk aus diesem Band. Aber auch die anderen drei längeren Geschichten des Bandes sollen nicht unerwähnt bleiben: In "Verlorenes Mondgold" geht’s in den Weltraum, während man in "Das Gold der Inkas" mal wieder den Anden einen Besuch abstattet. Schließlich lösen die Ducks auch noch das Geheimnis um den Spuk vom Gumpensund. Darüber hinaus gibt es natürlich auch viele kürzere Geschichten. Darunter befinden sich wieder fünf 4-Seiter mit Daniel Düsentrieb sowie mehrere Einseiter. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: carl, Carl Barks, dagobert, Dr. Erika Fuchs, fliegende, gold, gulden, gumpensund, hollander, inkas, mondgold, onkel, uns, wasserfall

Reiseführer Entenhausen - Die schönsten Sehenswürdigkeiten
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
19.08.2010
um 20:45 Uhr
Reiseführer Entenhausen
Kein entloser Reiseführer...
Die Egmont-Gruppe plant neuerdings auch ein Reisebüro zu eröffnen und dann Städtefahrten nach Entenhausen zu unternehmen. Besichtigen dürfen die Reisenden dann solche Sehenswürdigkeiten wie Dagobert Ducks Geldspeicher, den Stadtpark mit der Emil-Erpel-Statue, das Völkerkundemuseum und vieles mehr...
Doch kommen wir wieder zum Ernst des Lebens zurück. Von der Planung einer solchen Reise ist bisher noch nichts weiter bekannt (die Verlagsgruppe hat zumindest noch keine öffentliche Stellungnahme abgegeben). Bis es aber soweit ist, kann man sich aber schon einmal mit einem Reiseführer der Stadt Entenhausen zufrieden geben. Herausgegeben wurde dieser Mitte dieses Monats von der Ehapa Comic-Collection. Die Kosten für den Leser belaufen sich hierbei auf 19,95 Euro in Deutschland bzw. 20,60 Euro in Österreich. Dafür gibt es ein knapp 50-seitiges Album mit Texten aus der Feder von Jürgen Wollina. Auf Comics muss man sich stattdessen nicht freuen. Bis auf etliche einzelne Panels aus den Comics von Carl Barks lässt sich in dieser Richtung nichts finden. Es ist ja auch ein Reiseführer und kein Comicbuch.
Neben Jürgen Wollinas ausführlichen Kommentaren so mancher Sehenswürdigkeit der Stadt Enteenhausen - wie eben dem Duck'schen Geldspeicher oder das Völkerkundemuseum - findet sich auch noch der aus dem Donaldisten bekannten Stadtplan Entenhausens, den ebenfalls der Herr Wollina in jahrelanger Kleinarbeit und in Berufung auf die Barks'schen Comics erstellt hat. Dieser Stadtplan wird wohl auch durch sein riesiges Format von größer als DIN A0 den größten Teil des recht hoch angelegten Preises in Anspruch nehmen.
Das heißt, wer sich bereits sein Exemplar mit dem Donaldisten ergattert hat, kann sich wohl auch diesen Reiseführer sparen. Wer nicht, dem sei dieses Heft natürlich wärmstens ans Herz gelegt - zumindest wenn man sich für Sekundär-Literatur interessiert und den genauen Stadtplan in Händen halten will (was natürlich mit dem Format aufgefaltet ein relativ großes Problem darstellt).

Wer noch nicht ganz entschlossen ist, kann im folgenden noch das Inhaltsverzeichnis nachlesen: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: carl, Carl Barks, ecc, jurgen, reisefuhrer, schonsten, sekundarliteratur, stadtplan, wollina




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen