Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


Donald Duck & Co. 9
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
27.02.2011
um 21:42 Uhr
Donald Duck & Co. 9
Ein Cover von Tello aus dem Jahre 1996
Mit der üblichen Verspätung von rund einer Woche wollen wir heute noch einmal kurz einen Blick auf den am 18. Februar erschienen Hundertseiter "Donald Duck & Co." Nummer 9 werfen.
Darin enthalten sind wieder einmal drei Geschichten, die alle schon einmal auf Deutsch erschienen sind und die zusammengerechnet auch genau 96 Seiten ergeben. Den Anfang hierbei macht die 27-seitige Geschichte "Akuter Gold-Magnetismus", die den Besitzern von Donald Duck 357 bereits bekannt sein dürfte. Giorgio Bordini hat hier Dagobert an einer seltenen Krankheit erkranken lassen und erzählt (und zeichnete) wie er diese wieder los wird. Auf weiteren 40 Seiten lassen Giorgio Pezzin und Massimo De Vita Micky und Goofy in "Stippvisite bei den Wikingern" in die Vergangenheit reisen. Hierbei handelt es sich im Übrigen um die Geschichte, in der die beiden erstmals erfahren, dass die beiden Professoren Marlin und Zapotek eine Zeitmaschine besitzen - auch es erstaunlicherweise nicht die erste Zeitmaschinen-Geschichte ist (die Erklärung dazu findet ihr hier). Vielleicht wäre der Nachdruck in dieser Ausgabe auch ein passender Anlass, um einen Artikel für die M.O.U.S.E. zu schreiben (kleine Anregung an unsere Mousisten!).
Bei Costa (?) und Corrado Mastantuono dürfen (oder besser gesagt: müssen) letztendlich die Ducks das Computer-Spiel "Tempel der gekochten Birnen" live miterleben, indem sie durch einen Blitzeinschlag dort hinein versetzt wurden.
Somit wären wir schon wieder am Ende des Heftes angelangt. Wer es nun gerne etwas übersichtlicher haben will, sollte unbedingt noch weiterlesen: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, Nachdrucke | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Corrado Mastantuono, costa, donald, duck, Giorgio Bordini, Giorgio Pezzin, Massimo De Vita, tello

Donald Duck & Co. 8
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
23.01.2011
um 17:38 Uhr
Donald Duck & Co. 8
Ein Cover von Tello aus dem Jahre 1998
Seit vergangene Woche Freitag (14.01.) ist nun schon die neue Ausgabe aus der Reihe "Donald Duck & Co." im Zeitschriftenhandel erhältlich. Das heißt also, dass es auch in diesem Jahr wieder eine ganze Menge an Hundertseitern zu kaufen gibt - auch wenn die ja bekanntlich nicht viel Neues bieten.
Es gibt also auch dieses Mal wieder 96 Comicseiten zum Preis von 2,50 Euro (bzw. 2,70 Euro in Österreich und 5,00 Franken in der Schweiz) mit insgesamt drei Geschichten, die allesamt auf deutsch schon mehrmals erschienen sind.
So wurde beispielsweise die erste der drei Geschichten - betitelt mit "Von Ninjas verfolgt" - bereits in Donald Duck 405 und in der LTB Enten-Edition 3 veröffentlicht. Auf diese 30 Seiten von Alessandro Sisti und Luciano Gatto folgt dann die übliche Maus-Geschichte - dieses Mal von Bob Langhans und Miguel. Nach dem Fall für Micky darf letztendlich auch das Staff di IF und Massimo de Vita noch einmal ran und ihre gemeinsame Geschichte "Durchwahl zum Glück" präsentieren.

Da das nun sicherlich für so manchen etwas schnell und unübersichtlich gewesen sein dürfte, haben natürlich auch noch ein kleine, aber detailliertere Auflistung des Inhalts vorbereitet... (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, Nachdrucke | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Alessandro Sisti, donald, duck, langhans, Luciano Gatto, Massimo De Vita, miguel, staff-di-if, tello

Donald Duck & Co. 7
313er

(369 Beiträge)

Veröffentlicht:
17.12.2010
um 17:42 Uhr
Donald Duck & Co. 7
Das Cover, wieder vom Tello-Team, wieder aus dem Jahrgang 1996
Seit Mittwoch ist der siebte und letzte Band des Jahres von "Donald Duck & Co." im Zeitschriftenhandel erhältlich. Nach dem üblichen Kommentar, dass der Band noch immer 100 Seiten bereithält und noch immer 2,50 € kostet (fragt sich nur wie lange), kommen wir auch gleich zum Inhalt: "Der große Wettlauf", die erste Geschichte des Bandes, ist nicht wie so häufig dem "Donald Duck Taschenbuch" entnommen, sondern der Reihe "U.F.F. - Unternehmen Fähnlein Fieselschweif", welche von Oktober 1996 bis Mai 1988 bei Ehapa erschien. Geschrieben wurde die Geschichte von dem Franzosen Francois Corteggiani (u.a. bekannt durch "Der Goldene Nil", LTB 277), während Marco Palazzi - damals einer der Stamm-Zeichner der U.F.F.-Reihe - den 28 Seiten langen Comic zu Papier brachte.
Die diesmalige Maus-Geschichte stammt wie schon im letzten Band direkt von Egmont aus Dänemark. "Die Touristenfalle" wurde in Deutschland erstmals in Donald Duck 465 veröffentlicht. Zeichner war der Spanier Jose Ramon Bernado, der den meisten vermutlich eher aus der "Micky Maus" bzw. dem Heft-Format bekannt ist (heutzutage zeichnet er hauptsächlich für den niederländischen Verlag Oberon).
Mit "Im Lande der Vampire" bildet eine Geschichte von Claudia Salvatori und Altmeister Massimo De Vita den Abschluss des Bandes. Trotz der guten Zeichner-Auswahl muss man sich hierbei aber die Frage stellen, warum die Geschichte nicht zwei Monate früher - zu Halloween - erschienen ist. Allgemein scheint sich "Donald Duck & Co." nicht wirklich um die Jahreszeiten zu scheren: Während es in LTB, MM-M und TGDDSH geradezu Weihnachts- und Wintergeschichten hagelt, hat man hier darauf verzichtet, vorweihnachtliche Stimmung zu verbreiten. Das kann möglicherweise aber auch damit begründet werden, dass es in den 100-Seitern nicht genügend winterliche Geschichten gibt, die man nachdrucken könnte. Aber vielleicht ist es ja auch sowieso mal gut, dass sich wenigstens eine Reihe dem ganzen Weihnachts-Trubel entzieht - oder was meint ihr dazu?

Naja, hier jedenfalls nochmal die drei Geschichten mit den dazugehörigen Daten: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: donald, duck, François Corteggiani, garner, José Ramón Bernado, Massimo De Vita, palazzi, salvatori, tello

Donald Duck & Co. 4
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
23.09.2010
um 21:00 Uhr
Donald Duck & Co. 4
Ein Geld-duschender Dagobert auf dem neuen Hundertseiter...
Bereits am 15. September erschien im Zeitschriftenhandel die vierte Ausgabe der Hundertseiter-Reihe "Donald Duck & Co.". Für 2,50 Euro (bzw. 2,70 Euro in Österreich und 5 Franken in der Schweiz) gibt es drei Geschichten auf insgesamt - Überraschung! - 96 Seiten. Natürlich ist keine dieser Geschichten wirklich neu hier im deutschsprachigen Raum. Allesamt sind sie bereits in der damaligen Hundertseiter-Reihe "Donald Duck" erschienen, eine davon auch schon im LTB Spezial 22.
Bekannt sein sollte auch, dass eine der drei Geschichten im Mausoversum spielt, die beiden anderen dagegen im Duckiversum.
Die erste der drei Geschichten stellt dabei "Wahnsinn im Hotel" von Gianfranco Cordara und Andrea Ferraris dar - eine dreizehn Jahre alte Geschichte mit Dussel Duck in der Hauptrolle. Die zweite Geschichte - betitelt als "Im Canyon der ewigen Siesta" - stammt dagegen aus den Federn von Giuseppe Pili und Silvio Camboni. Und die dritte - und mit 40 Seiten auch längste Geschichte des Heftes - ist "Kampf um die Krone" von den wohl eher unbekannten Künstlern "Raf" und "Koala", welche diese Geschichte vor 15 Jahren für den Egmont-Verlag produzierten.

Ob sich der Kauf nun lohnt oder nicht, können wir an dieser Stelle nicht sagen. Wer aber schon LTB Spezial 22 besitzt, besitzt somit auch schon fast 50% dieser Ausgabe, und sollte sich den Kauf doch noch einmal genauer überlegen. Um aber bei der Kaufentscheidung weiter zu helfen, haben wir hier noch eine kleine, aber feine, Übersicht vorbereitet: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, Nachdrucke | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Andrea Ferraris, donald, duck, Gianfranco Cordara, koala, pili, raf, Silvio Camboni, tello




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen