Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


LTB Spezial 50 - Entenhausener Helden
Sir Damian McDuck

(36 Beiträge)

Veröffentlicht:
17.01.2013
um 17:28 Uhr
LTB Spezial 50
Die Nummer der Ausgabe ist nicht zu übersehen...

Erscheinungsdatum: 17. Januar 2013
Preis: 8,50 € (CH: 15,90 SFR)
Comicseiten: 508

Es ist irgendwie schon ein besonderes Jubiläum, das mit der 50. Ausgabe des LTB Spezial ansteht: Noch keine Nebenreihe des LTBs hat es bis anhin auf so viele Ausgaben gebracht. Selbst wenn man den Erscheinungsrhythmus bei vier Bänden jährlich belassen hätte, wäre noch dieses Jahr das Jubiläum fällig gewesen. So ist es dann doch irgendwie gerechtfertigt, dass erstmals eine Serie, die fast nur aus Nachdrucken besteht, sich selbst feiert.
Und das durchaus gebührlich: Die Vorschusslorbeeren gehen in erster Linie an eine 99-seitige, von Scarpa gezeichnete Erstveröffentlichung, die vor fast 20 Jahren zur 2000. Ausgabe des italienischen Topolino erschien. Dabei geht es um eine selbstreferenzielle Schnitzeljagd, in der ein Entenhausener All-Star-Cast die geraubte Jubiläumsnummer sucht - in Frankreich war es Micky Parade Géant No. 300, in Griechenland Miku Maus 1500 und bei uns ist es nun das LTB Spezial Nr. 50. Auch ansonsten gibt es einige lange Storys wie die Crossover-Klassiker vom heiteren Ratespiel oder der Befreiung Entenhausens, genauso wie die zwei Disneyland-Nummern "Abenteuer in Disneyland" und "Jagd auf Karte Nummer eins". Wie die meisten dieser Entenhausener Helden stammen sie direkt aus dem LTB, nur 93 Seiten kommen aus anderen Quellen, dazu noch die einzige, aber lange Erstveröffentlichung (s.o.). (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, LTB-Neben | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Alessandro Sisti, Andrea Ferraris, Andrea Freccero, Angelo Palmas, Carlo Panaro, Comicup Studio, dalmasso, dossi, entenhausener, Franco Valussi, Giorgio Cavazzano, Giovan Battista Carpi, Giuseppe Dalla Santa, Guido Martina, helden, LTB, marconi, mirone, mognato, pavese, ramello, romano, Romano Scarpa, Rudy Salvagnini, s-enna, spezial

Heimliche Helden 10 - Klaas Klever
313er

(371 Beiträge)

Veröffentlicht:
24.08.2009
um 22:35 Uhr
Cover des letzten HH-Bandes
Cover des letzten HH-Bandes

Schon seit einigen Tagen ist der 10. Band der Heimlichen Helden zu kaufen und zu bestellen. Im Rampenlicht steht diesmal Dagoberts Rivale Klaas Klever, der 1961 von Carl Barks erfunden wurde. Diese erste Geschichte, die den Namen „Das Bootsrennen“ trägt, ist natürlich auch in diesem Band zu finden. Fans werden wissen, dass dies die einzige Geschichte von Barks mit Klever ist, er jedoch in Italien erst ganz groß rauskam. Verantwortlich dafür sind die Brüder Gian Paolo und Abramo Barosso, die in den 60ern einige Charaktere aus Amerika nach Italien „importieren“. Die ersten zwei italienischen Klever-Geschichten von ihnen, welche von Giorgio Bordini sowie Romano Scarpa gezeichnet und von Michael Bregel übersetzt wurden, sind ebenfalls in diesem Band zu finden... und für Sammler deswegen interessant, weil sie zuvor noch nie auf Deutsch erschienen sind.

Zusätzlich gräbt man wie auch schon in Band 3 zu Gundel Gaukeley wieder eine alte Geschichte des umstrittenen Zeichners Giuseppe Perego aus. In diesem Fall jedoch keine Erstveröffentlichung, denn „Heinzel, der Rasende Roboter“ erschien hierzulande bereits 1973 in LTB 26. Komplettiert wird der 124 Comicseiten starke Band (zudem gibt es noch ein 9-seitiges Vorwort von Wolfgang J. Fuchs) mit „Gleichstand ist Stillstand“ – eine neuere Geschichte, die aus LTB 346 entnommen wurden. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Auf Twitter empfehlen
Tags: heimliche, helden, klaas, klever

Heimliche Helden 9 - Donalds 313
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
22.02.2009
um 19:30 Uhr
Heimliche Helden 9
Neuerdings zum Helden gekürt: Ein Auto. Nicht nur irgendein Auto, sondern Donalds 313.
Nachdem von der Ehapa Comic-Collection bereits Enten, Gänse, Katzen und anderes Getier zum Helden gekürt wurden, wird nun nach Dagobert Ducks Geldspeicher mit Donalds Auto - dem 313er (nicht zu verwechseln mit dem Herrn Oberstwaldmeister) - zum zweiten Mal ein unbelebter Gegenstand auch zum Helden ernannt. Genau dies war Mitte dieses Monats der Fall gewesen, als die Ehapa Comic-Collection den neus(/n)ten Band der "Heimliche Helden"-Reihe in den Buchhandel brachte.
Der 15 Euro teure und rund 140 Seiten starke Band enthält neben neun Geschichten noch 17 Comicstrips von Al Taliaferro. Deutsche Erstveröffentlichungen waren dabei zwei Geschichten - einmal von Cavazzano und einmal von José Maria Millet Lopez - und ein Comicstrip von Taliaferro. Alles Andere konnte man dagegen bereits mindestens einmal hier in Deutschland in einer Publikation wiederfinden.
Neben den bereits genannten drei Zeichnern sind auch noch Zeichner, wie Carl Barks, Massimo De Vita, Vicar und noch ein paar weitere zu nennen.
Zudem hat auch Wolfgang J. Fuchs wieder einmal seinen Senf zum wohlbekannten Auto, welches erst vor wenigen Tagen auch schon eine LTB Enten-Edition gewidmet bekam, abgegeben und auf neun Seiten über das Auto (Nein, es ist wieder nicht die Rede vom Herrn Kollegen) geschwafelt berichtet. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Auf Twitter empfehlen
Tags: donalds, heimliche, helden

Heimliche Helden 8 - Gustav Gans
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
20.09.2008
um 13:00 Uhr
Heimliche Helden 8
Auch Gänse können Helden sein - zumindest meint das die Ehapa Comic-Collection.
Für Juni 2008 war der 8. Band der "Heimliche Helden"-Reihe mit Gustav Gans als Hauptdarsteller angekündigt. Nur konnte man nach und nach auf der Homepage der Ehapa Comic-Collection ständig beobachten, wie der Band immer weiter nach hinten verschoben wurde. Doch nun ist es doch einmal soweit. Der 15 Euro teure und 152 Seiten starke Hardcover-Band erschien diesen Monat endlich.
Darin enthalten sind dieses Mal 13 Geschichten - darunter jedoch nur eine deutsche Erstveröffentlichung. Von einer großen Zeichner-Vielfalt kann man hier jedoch nicht unbedingt reden. Deren Namen lauten nämlich - auch wenn sie alle sehr gut klingen - "nur" Carl Barks (3mal), Vicar (6mal), Daniel Branca (2mal), Don Rosa (1mal) und Cèsar Ferioli (1mal). Man kann sich also dennoch auf ein qualitativ hochwertiges Werk zu Donalds glücksverwöhnten Vetter freuen.
Weiterhin hat auch Wolfgang J. Fuchs sich wieder nicht zurückhalten können und hat einen neunseitigen Bericht über den "heldenhaften" Glückspilz geschrieben. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Neuerscheinungen | Auf Twitter empfehlen
Tags: Gans, gustav, heimliche, helden




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen