Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


TGDDSH 336 - Erfrischendes...
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
10.05.2015
um 16:10 Uhr
TGDDSH 336
Das Cover von Francisco Rodriguez Peinado

Erscheinungsdatum: 5. Mai 2015
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 54

Dominiert wird Heft 336 vor allem von der 32 Seiten umfassenden Crossover-Geschichte "Seltsames Saatgut", die vom amerikanischen Zeichner Paul Murry 1965 zu Papier gebracht wurde. Ähnlich wie in "Das Schwarze Phantom und der nebulöse Dr. X" (vor eineinhalb Jahren in TGDDSH 317 veröffentlicht) treffen Dagobert, Donald und Micky aufeinander, um gemeinsam das Schwarze Phantom zu bekämpfen – diesmal hat es sich allerdings mit den Panzerknackern zusammengetan. Die von Dr. Erika Fuchs übersetzte Story erschien bereits in den Heften 16 bis 19 des Micky-Maus-Jahrgangs 1969. Ebenfalls aus den 60ern stammt der 8-Seiter "Reisestress" von Tony Strobl, dieser erscheint hierzulande allerdings zum ersten Mal. Jüngeren Datums ist die zweite Erstveröffentlichung "Wunderwaffen", die von Arild Midthun gezeichnet und von Harry Nützel ins Deutsche übertragen wurde. Komplettiert werden die 54 Comic-Seiten von zwei Einseitern – einer von Al Taliaferro, der andere wiederum von Tony Strobl. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Al Taliaferro, Arild Midthun, Bob Karp, Dr. Erika Fuchs, erfrischendes, Gerd Syllwasschy, Harry Nützel, Klaus Strzyz, Olaf Solstrand, Paul Murry, TGDDSH, Tony Strobl, Vic Lockman

TGDDSH 335 - Erlesenes...
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
17.04.2015
um 18:44 Uhr
TGDDSH 335
Das Cover von Maximino Tortajada Aguilar

Erscheinungsdatum: 7. April 2015
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 54

Das neue TGDDSH 335 kam aufgrund der Osterfeiertage bei vielen Abonnenten erst ein paar Tage nach dem Erstverkaufstag an (so auch bei mir), mit noch ein wenig mehr Verspätung reichen wir nun noch den Blog-Eintrag nach: Das Heft startet mit drei deutschen Erstveröffentlichungen, zwei davon wurden von Tony Strobl gezeichnet und in beiden spielen Figuren mit, die man aus Disney-Zeichentrickklassikern kennt: Zum einen wäre da Käpt'n Hook (bzw. hier Käpten Huck) aus "Peter Pan", der Donald und Moby Duck in "Die Insel der Azteken" vor Probleme stellt, zum anderen arrangiert Donald in einem 3-Seiter ein Date für Dussel – und zwar mit der aus "Die Hexe und der Zauberer" bekannten Madam Mim. Zwischen diesen beiden Geschichten steht noch ein 10-Seiter des eher unbekannten holländischen Zeichners Rob Phielix, in dem die Ducks mit einem Indianerstamm Bekanntschaft machen. Nach dem redaktionellen Teil, auch diesmal wieder mit einem Text der Reihe "Geheimwissen der Donaldisten" (Thema: "Elektrotechnik in Entenhausen"), folgen noch zwei Nachdrucke aus älteren Micky-Maus-Heften, nämlich eine 7-seitige Geschichte von Mau Heymans sowie "Besonnte Vergangenheit" von Daniel Branca. Letztgenannte Story, in der die Ducks ins Jahr 1870 reisen, ist mit 19 Seiten die längste des Heftes. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Arne Voigtmann, Daniel Branca, Erlesenes, Jan Kruse, Joachim Friedmann, Joachim Stahl, Mau Heymans, Rob Phielix, TGDDSH, Tom Anderson, Tony Strobl, Vic Lockman, Werner Wejp-Olsen

TGDDSH 332 - 50 Jahre Sonderheft - Jubiläumsausgabe
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
06.01.2015
um 18:15 Uhr
TGDDSH 332
Cover von Carl Barks in Gold gerahmt

Erscheinungsdatum: 5. Januar 2015
Preis: 3,95 € (Ö: 4,50 € / CH: 7,90 SFR)
Comicseiten: 99

Seit 50 Jahren gibt es nun schon das TGDDSH... Naja, nicht ganz, denn das allererste Heft erschien erst im Juli 1965, sodass das Jubiläum streng genommen erst in einem halben Jahr fällig wird. Aber gut, es wird einfach das ganze Jahr über gefeiert, beginnend mit einer extradicken Januar-Ausgabe. Und das ist wirklich nicht übertrieben, denn mit 99 Comic-Seiten wird fast das Doppelte des gewohnten Umfangs geboten, sodass es sich um das bislang dickste Heft der Reihe überhaupt handelt. Gleichzeitig ist es aber auch das teuerste Heft aller Zeiten, denn es kostet 3,95 € und damit 45 Cent mehr als üblich.
Zum Jubiläum hat man einen der wenigen Zehnseiter von Carl Barks ausgegraben, die tatsächlich noch nie zuvor in der Reihe veröffentlicht wurden: In "Eine gute Lehre" schwimmen Donald und die Neffen um die Wette. Neben einem Einseiter (der allerdings schon in Heft 267 erschien) ist außerdem eine von Barks geschriebene Fieselschweif-Geschichte enthalten. Das Remake, das in der deutschen Übersetzung von Harry Nützel mit "Bergsee in Gefahr" betitelt wurde, entspringt wie gewohnt dem Zeichenstift des Holländers Daan Jippes. Als Erstveröffentlichungen gibt es diesmal Geschichten von Al Hubbard, Arild Midthun sowie wiederum Daan Jippes. Damit liegt der EV-Anteil bei insgesamt 36 Seiten. Neues gibt es auch im Redaktionsteil: Zum Start einer neuen Serie namens "DDSH-Meister" wird die Übersetzerin und Ehapa-Chefredakteurin Erika Fuchs mit einem zweiseitigen Artikel bedacht. Gleich darauf folgt ein Bericht über das Erika-Fuchs-Haus, das bald seine Pforten in Schwarzenbach an der Saale öffnen soll und deshalb von Museumsleiterin Alexandra Hentschel vorgestellt wird.
(Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Al Hubbard, Arild Midthun, Arne Voigtmann, Carl Barks, Daan Jippes, Dick Kinney, Dr. Erika Fuchs, Gerd Syllwasschy, Harry Nützel, Henk Roede, Jack Bradbury, jahre, Joachim Stahl, jubilaumsausgabe, Pascal Oost, Peter Daibenzeiher, Santiago Barreira, Sonderheft, Terje Nordberg, TGDDSH, Tony Strobl, Vic Lockman, William Van Horn

TGDDSH 326 - Heiße Ware...
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
01.07.2014
um 13:04 Uhr
TGDDSH 326
Cover-Zeichner: Maximino

Erscheinungsdatum: 1. Juli 2014
Preis: 3,50 € (Ö: 3,90 € / CH: 7,00 SFR)
Comicseiten: 53

Im Blog-Eintrag zum letzten Heft hieß es, dass der Preis nur einmalig, des Jubiläums wegen, auf 3,50 € erhöht wurde. Das hat sich nun leider doch als falsch herausgestellt, denn auch die Nummer 326 kommt für 30 Cent mehr als bisher in den Handel. Als Trostpflaster kann man aber immerhin die sechs Barks-Sticker verwenden, welche dem Heft beiliegen. Inhaltlich gibt es ein Wiedersehen mit zwei im TGDDSH selten gesehenen Gästen: In Tony Strobls "Der Schatz in der Schädelbucht" kämpft Donald zusammen mit Moby Duck (zuletzt Heft 230) gegen Käpt’n Hook (der Bösewicht aus Peter Pan, zuletzt Heft 289). Als weitere deutsche Erstveröffentlichungen ist ein noch älterer Düsentrieb-Fünfseiter von Paul Murry sowie eine neue Geschichte von William Van Horn enthalten. Da sich Donald in letztgenannter Story als kreativ betätigt, lautet Wolfgang J. Fuchs‘ diesmaliges Thema "Die Ducks und die Kunst". Neben dem Leserforum gibt es außerdem wieder eine neue Folge vom "Geheimwissen der Donaldisten", wo es um den Tierbesitz in Entenhausen geht. Danach kommt schließlich der Nachdruck-Teil, der aus zwei holländischen Geschichten von Bas Heymans und Freddy Milton aus dem Micky-Maus-Jahrgang 2006 sowie einem Vicar-Zehnseiter aus den 80er-Jahren besteht. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Arne Voigtmann, Bas Heymans, Freddy Milton, Gerd Syllwasschy, Heiße, Jack Sutter, Jan Kruse, Joachim Stahl, Michael Bregel, Paul Halas, Paul Murry, TGDDSH, Tony Strobl, Vic Lockman, Vicar, Ware, William Van Horn

TGDDSH 318 - Tierisch was los...
FAB

(26 Beiträge)

Veröffentlicht:
03.11.2013
um 00:20 Uhr
TGDDSH 318
Das Cover wieder von Paco Rodrigues.

Erscheinungsdatum: 3. November 2013
Preis: 3,20 € (Ö: 3,50 € / CH: 6,40 SFR)
Comicseiten: 54

Am fünften November erscheint die neue Ausgabe des Donald Duck Sonderheftes. Das Heft startet mit einer Zusammenarbeit von Strobl und Steve Steere, der vierzehn seitenlangen Geschichte "Weltraum- Safari" aus dem Jahr 1967 als deutsche Erstveröffentlichung. Indirekt dreht es sich auch bei "Zu viel Lärm" von Colomer um die Reise ins All, so muss Daniel Düsentrieb in einem strengen Zeitrahmen mehrere Raumfähren für Onkel Dagobert bauen. Nicht verwunderlich also, dass sich auch Wolfgang J. Fuchs in den "Entenhausener Geschichte(n)" mit den barksschen Weltraumabenteuern der Ducks auseinandersetzt. Weitere Geschichten im Heft gibt es von Heymans, Taliaferro und Van Horn, Letzterer hat mit "Der Wächter aus der Vorzeit" die längste Geschichte beigesteuert. Außerdem zählt Fuchs auf einer weiteren Seite Disney- Jubiläen auf und Don Rosa beantwortet im Leserforum die Frage, welche Nebenfigur aus dem Kosmos von Carl Barks, seine liebste ist. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, TGDDSH | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Al Taliaferro, Bob Karp, Gerd Syllwasschy, Hugo Sauer, Jaap Stavenuiter, Joachim Stahl, José Colomer Fonts, los, Mau Heymans, Michael Czernich, Peter Daibenzeiher, Remco Polman, Steve Steere, TGDDSH, tierisch, Tony Strobl, Vic Lockman, was, William Van Horn, Wolfgang J. Fuchs




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen