Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


LTB 414 - Held der Nacht
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
09.04.2011
um 18:22 Uhr
LTB 414
Nach einem halben Jahr Pause darf Phantomias mal wieder aufs Cover
Nachdem die letzte Ausgabe ganz im Zeichen von Agent DoppelDuck stand, rückt das seit Dienstag (5.4.) erschienene LTB 414 mal wieder Donalds Rolle als "Held der Nacht", sprich als Phantomias, in den Mittelpunkt: Stolze 80 Seiten füllt nämlich "Gefangen im Zeitstrom" - eine Geschichte, die dem Chefredakteur Peter Höpfner von den Usern des Comicforums schon öfter vorgeschlagen wurde und nun nach fast 11 Jahren endlich den Weg ins Lustige Taschenbuch gefunden hat! Sowohl geschrieben als auch gezeichnet wurde die Geschichte von Lucio Leoni und Emanuela Negrin, die bereits mit vielen Phantomias-Geschichten im LTB vertreten waren (zuletzt mit "Fitness über alles" in Nr. 403). Im Gegenzug muss jedoch der Maus-Anteil in dieser Ausgabe etwas zurückstecken: Diesmal gibt es als zweite Maus-Geschichte lediglich einen Einseiter mit Inspektor Issel. Umso größer sind also die Hoffnungen in "Der verschwundene Kapitän" von Rodolfo Cimino und Alessio Coppola. Während Coppola ein im regulären LTB selten gesehener Gast ist (letztmals 2008 in Ausgabe 383 vertreten), ist Cimino ja eigentlich eher für seine Duck-Geschichten bekannt. Tatsächlich ist "Der verschwundene Kapitän" nach "Das Geheimnis der Galeone" (LTB 378) erst die zweite reine Maus-Geschichte des mittlerweile 83 Jahre alten Autors, die im LTB veröffentlicht wird.
Natürlich hält das LTB aber auch noch einige Geschichten mit Donald & Co. bereit. So zum Beispiel eine kürzere Gundel-Geschichte von Bruno Concina und Valerio Held oder auch eine Geschichte von Riccardo Secchi und Lara Molinari, in der Franz Gans in die Rolle eines Spezialagenten schlüpfen darf (eine Fortsetzung dieser Geschichte wurde bereits in LTB 392 veröffentlicht). Secchi war auch der Autor der italienisch-dänischen Koproduktion "Gefährlicher Schlankheitswahn", die von Lorenzo Pastrovicchio gezeichnet wurde und in der ebenfalls Franz mitwirkt. Die anderen beiden Egmont-Geschichten wurden dagegen von altbekannten Zeichnern übernommen: Flemming Andersen setzte mit "Die Hängematte des Hammurabi" eine Geschichte des Ehepaars Pat & Carol McGreal um, während sich Massimo Fecchi für die von Gorm Transgaard geschriebene Abschluss-Story "Mission in Modistan" verantwortlich zeigt.

Alle 8 Geschichten: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: action, Alessio Coppola, Bruno Concina, Carlo Panaro, di-vita, Flemming Andersen, Gorm Transgaard, homepage, Lara Molinari, Lorenzo Pastrovicchio, Lucio Leoni, Massimo Fecchi, nacht, Pat & Carol McGreal, Rodolfo Cimino, secchi, Valerio Held

LTB 411 - Entenhausen EISKALT!
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
16.01.2011
um 02:15 Uhr
LTB 411
Eiskalte Comics im neuen LTB...
Während es hier in Deutschland schon fast Frühling wird, ist in Entenhausen immer noch tiefster Winter. Zumindest deutet der Titel des neuen Lustigen Taschenbuchs ("Entenhausen EISKALT!"), das am vergangenen Dienstag seinen Weg in die Zeitschriftenregale gefunden hatte, darauf hin. In diesem ersten LTB des Jahres, welches erstaunlicherweise genauso viel kostet wie die vorigen Ausgaben - nämlich 4,99 Euro bzw. 5,20 Euro (Österreich) bzw. 9,50 SFr (Schweiz) -, befinden sich auf den üblichen 250 Comic-Seiten zehn eisige Geschichten, die es einem hoffentlich nicht eiskalt den Rücken herunter laufen lassen...
Die einleitende Geschichte ist gleichzeitig die erste von drei Geschichten, die Giorgio Cavazzano für diese Ausgabe gezeichnet hat. Im Gegensatz zu den beiden anderen Geschichten war aber hier kein italienischer Autor zu Gange, sondern Gorm Transgaard, welcher bekanntermaßen für Egmont arbeitet. Gefolgt wird diese Geschichte vom üblichen Maus-Krimi - dieses mal von Alberto Savini und Giuseppe Dalla Santa. Auch Phantomias darf natürlich nicht in diesem LTB fehlen und tritt deshalb in Boscos und Cavazzanos "Ein Held macht Kasse" auf. In den folgenden Geschichten geht Oma Ducks Bauernhof auf Reisen - genauso wie Kommissar Hunter -, Dagobert Duck in eine neue Runde im Konkurrenzkampf mit Klaas Klever (diese Geschichte stammt im Übrigen vom kürzlich verstorbenen Bruno Concina), Familie Duck auf Sendung in einer Reality-Show und auf Abenteuerreise ins ewige Eis (letztere davon ist die dritte Cavazzano-Geschichte).

Da dies natürlich jetzt etwas schnell ging, haben wir noch ein paar mehr Details gesammelt und in folgender kleiner Übersicht zusammengestellt: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Andrea Freccero, Antoni Bancells Pujadas, berti, Bruno Concina, Carlo Limido, Carlo Panaro, di-vita, eiskalt, entenhausen, gentina, Giorgio Cavazzano, Giuseppe Dalla Santa, Gorm Transgaard, LTB, Marco Bosco, Marco Mazzarello, Mark & Laura Shaw, panini, pesce, Rodolfo Cimino, Salvatore Deiana, savini, Sergio Asteriti, zemolin

LTB Spezial 37 - Das Gold der Inkas
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
14.10.2010
um 21:00 Uhr
LTB Spezial 37
Dieses Mal stehen die Inkas im Mittelpunkt...
Bereits vor einer Woche - genauer gesagt am 07. Oktober - erschien die letzte der vier Ausgaben des Jahres 2010 der LTB Spezial-Reihe. Dieses wurde mit "Das Gold der Inkas" betitelt und besitzt damit auch ein relativ ungewöhnliches und sehr stark spezialisiertes Thema behandelt.
Auf den gewohnten über 500 Seiten an Comicmaterial finden sich gleich dreizehn Expeditionen der Ducks und Mäuse nach Mittel- und Südamerika - immer auf der Spur der Indio-Völker wie die im Titel genannten Inkas. Für Sammler ist dabei diese Ausgabe jedoch nichts. Immerhin sind sämtliche Geschichten hier im deutschsprachigen Raum schon mindestens einmal erschienen - sieben davon im regulären LTB.
Der Kostenaufwand in Höhe der üblichen 7,99 Euro (bzw. 14,90 Franken) mag sich aber insbesondere für Maus-Fans, die auch noch nicht die allergrößte Comic-Sammlung besitzen. Hier tauchen nämlich in gleich acht Geschichten auf insgesamt 311 Seiten Charaktere aus dem Mausoversum auf. Somit haben wir hier also eines der seltenen Exemplare, in dem weniger Enten als Mäuse auftreten.
Für den Inhalt des Buches waren natürrlich wieder eine ganze Menge an Künstlern verantwortlich. So kümmerten sich natürlich nicht nur Gudrun Penndorf, Gerlinde Schurr und Alexandra Ardelt um die deutschen Übersetzungen, sondern auch solche Größen der europäischen Comic-Welt wie Giorgio Cavazzano, Luciano Gatto, Giuseppe Dalla Santa, Massimo De Vita sowie etliche weitere größtenteils unbekanntere Künstler um die Zeichnungen der Comics. Das Schreiben der Comics dagegen haben unter anderem Byron Erickson, Bruno Sarda und Rodolfo Cimimo übernommen.

Natürlich mag es an dieser Stelle ziemlich schwer fallen, zu sagen, ob sich der Kauf dieser Ausgabe nun lohnt oder. Deshalb möchten wir nun mit dem detaillierten Inhalt fortfahren: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, Nachdrucke | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Alexandra Ardelt, Bruno Sarda, Byron Erickson, Carlo Panaro, di-vita, gazzarri, Giorgio Cavazzano, Giorgio Figus, Giuseppe Dalla Santa, gold, gorlero, Gudrun Penndorf, Guido Martina, inkas, lostaffa, LTB, Luciano Gatto, Massimo De Vita, Massimo Fecchi, mognato, palazzi, pavese, Rodolfo Cimino, schurr, Sergio Asteriti, spezial, ubezio




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen