Hallo, Gast!
Registrieren

Newsblog-Archiv

Das Archiv wird nach folgenden Kriterien gefiltert:

Nach Schlagwort:

Filter hinzufügen:


Donald Duck & Co. 12
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
01.07.2011
um 14:12 Uhr
Donald Duck & Co. 12
Böse...

Schon seit dem 17. Juni ist Donald Duck & Co. 12 im Handel erhältlich. Für die 2,99 € werden wie immer drei Geschichten geboten, die allerdings bereits schon einmal auf Deutsch veröffentlicht wurden. Den Anfang macht "Die Hexe seiner Träume" von Sergio Tulipano und Sandro Dossi. Die Geschichte wurde bereits unter dem Titel "Verliebt in eine Hexe" in LTB Enten-Edition 14 (Der Glückstaler) veröffentlicht. Es handelt sich dabei übrigens schon um die dritte Story aus EE 14, die in der Reihe nachgedruckt wird.
In der diesmaligen Micky-Geschichte steht "Die Rückkehr des Dichterspions" an – ein Charakter, den Floyd Gottfredson in den 40ern für einen seiner Comic-Strips erschaffen hat (welcher hierzulande leider nur in Die großen Klassiker 18 erschienen ist) und für diese 1994 erschienene Geschichte von Claudio Goresi und Sergio Asteriti wiederbelebt wurde.
Die dritte und letzte Geschichte trägt den Titel "Die aufblasbaren Häuser" und ist eine typische Wirtschafts-Geschichte von Giorgio Pezzin. Bebildert wurde sie von Altmeister Giovan Battista Carpi.




Alle weiteren Informationen: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: donald, dossi, duck, Giorgio Pezzin, Giovan Battista Carpi, goresi, Sergio Asteriti, Sergio Tulipano

LTB Spezial 40 - Abenteuer in der Antike
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
07.06.2011
um 22:51 Uhr
LTB Spezial 40
Das neue LTB Spezial ist schon antik...
Naja, dass die Blog-Einträge zu diversen neuen Publikationen oftmals ausgesprochen spät hier erscheinen, ist nichts ungewöhnliches mehr. Deshalb wollen wir an dieser Stelle nochmals, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, kurz auf LTB Spezial 40 vom 19. Mai eingehen. Thema dieser Ausgabe sind "Abenteuer in der Antike" (wie der Titel da so schön treffend verrät).
Für dieses die üblichen 512 Seiten umfassende Buch sind dieses Mal 14 Geschichten aus der Versenkung ausgegraben worden. Erstaunlicherweise sind vier dieser Geschichten in deutscher Sprache zuvor noch nicht erhältlich gewesen. Eine davon ist zwar nur ein Einseiter, eine weitere dafür aber gleich 100 Seiten lang.
Was das Buch aber für viele LTB-Sammler dennoch relativ unattraktiv macht, ist die Tatsache, dass die nachgedruckten Geschichten allesamt schon einmal im regulären LTB oder in einer der Nebenreihen erschienen sind. Aber mittlerweile ist das ja auch nichts wirklich Besonderes mehr...
Viel besonderer ist da das Vorkommen des Mausoversums. Immerhin sind gleich neun der 14 Geschichten mit Maus-Charakteren besetzt. Mit insgesamt 314 Maus-Seiten gibt es somit mehr Mäuse als Enten. Darunter befinden sich im Übrigen auch die 54 Seiten von Indiana Goofs und Kranz' Erstauftritt "Die Jäger des verlorenen Tempels".
Für Maus-Fans, die noch nicht so viel aus dem regulären LTB besitzen, lohnt sich die Aufwendung von 7,99 Euro (bzw. 14,90 Schweizer Franken) für diese Ausgabe mit Sicherheit. Alle anderen, die sich noch nicht ganz so sicher sind, sollten vielleicht erst einmal den vollständigen Inhalt lesen, der an diesen Text anknüpft, oder sich im Forum beraten lassen... (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: abenteuer, Alexandra Ardelt, Andrea Ferraris, Andrea Freccero, Bruno Sarda, Carlo Panaro, Claudio Sciarrone, Dave Angus, don, dossi, Francesco Artibani, Franco Valussi, Giorgio Pezzin, gorlero, Gudrun Penndorf, homepage, jason, Joaquín Cañizares Sanchez, Luciano Gatto, Maria Luisa Uggetti, martignoni, Massimo De Vita, Pat & Carol McGreal, Rudy Salvagnini, russo, salvatori, sanderhage, savini, schurr, spezial, tosolini

TGDDSH Spezial 17 - Comics von Giorgio Cavazzano
313er

(368 Beiträge)

Veröffentlicht:
22.04.2011
um 15:31 Uhr
TGDDSH Spezial 17
Immerhin das Cover ist von Cavazzano...
Zu Unrecht gab es in der seit diesem Jahr eingestellten "Hall of Fame" keinen einzigen Band mit Geschichten von Giorgio Cavazzano. Dafür wird ihm nun jedoch als vierter Italiener (nach Rota, Bottaro und Scarpa) die Ehre zuteil, das 17. TGDDSH Spezial gewidmet zu bekommen! Die seit Dienstag (19.4.) erschienene Ausgabe hat für 5,50 € (Österreich: 5,95 €; Schweiz: 11 SFR) vier Comics des 63-jährigen Venezianers zu bieten... oder naja, nicht ganz: Bei der Zusammenstellung des Bandes ist der Redaktion ein kleines Missgeschick passiert: Bei zwei der vier abgedruckten Geschichten stammen die Bleistiftzeichnungen gar nicht von Cavazzano selbst, sondern von seinem Lehrmeister Romano Scarpa. Bei diesen beiden Geschichten war Cavazzano also lediglich der Inker! So kann weder "Der große Spurt" noch "Der Flug der Pelikane" als "echte" Cavazzano-Geschichte bezeichnet werden. Ärgerlich könnte für manche Fans auch sein, dass die erstgenannte Geschichte bereits zweimal zuvor in Deutschland veröffentlicht wurde – nämlich in "70 Jahre Donald Duck" und in Band 2 der "Bild Comic Bibliothek".
Bleiben aber immerhin noch zwei weitere Geschichten, die Cavazzano tatsächlich gezeichnet hat: Zum einen ist das "Die mathe-magische Brille", die in Mickyvision 4/1981 in radikal gekürzter Form abgedruckt wurde und nun zum ersten Mal vollständig auf Deutsch erscheint. Mit 28 Seiten ist die von Rodolfo Cimino geschriebene Geschichte die längste des Bandes. Zum anderen markiert die Erstveröffentlichung "Das Glückszehner-Unglück" den Abschluss des Bandes. Hier waren Dick Kinney und Giorgio Pezzin die zuständigen Autoren.
Wie immer gibt es auch einen redaktionellen Teil: Diego Ceresa (normalerweise für das Lettering des TGDDSH zuständig) hat Cavazzano in einem vierseitigen Interview zu seiner Arbeit an Disney-Comics befragt. Übersetzt wurde das lesenswerte Gespräch von Joachim Stahl. Neben Stahl haben auch Susanne Walter, Gudrun Smed und Michael Bregel jeweils eine Geschichte des Bandes ins Deutsche übertragen. (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: ceresa, comics, giorgio, Giorgio Cavazzano, Giorgio Pezzin, homepage, Joachim Stahl, kinney, link, Michael Bregel, pavese, Rodolfo Cimino, Romano Scarpa, smed, Susanne Walter, TGDDSH

LTB Spezial 39 - Galaktisches Entenhausen
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
31.03.2011
um 22:59 Uhr
LTB Spezial 39
Galaktisches aus Entenhausen im neuen Spezial-Band...
Ja, die Verspätung dieses kleinen Blog-Eintrags ist wieder einmal außerirdisch - das zugehörige Buch ist ja immerhin schon am 24. März in den unendlichen Weiten des Zeitschriftenladens erschienen (also vor genau einer Woche). Dennoch möchten wir nicht darauf verzichten und ihn deshalb nun noch fix nachtragen...
Die 39. Ausgabe des Lustigen Taschenbuchs Spezial "Galaktisches Entenhausen" enthält insgesamt 16 Episoden aus dem Weltraum. Leider entstammen gerade mal zwei davon aus dem schier grenzenlos erscheinenden Universum der auf deutsch unveröffentlichten Geschichten. Nicht zuletzt deshalb denkt wahrscheinlich auch der eine oder andere Leser, dass der Preis von 7,99 Euro (bzw. 14,90 Franken) nicht von dieser Welt sein kann - zumindest nicht für die etwas mehr als 500 Seiten Comics.
Nachweislich irdischen Ursprungs sind dennoch alle 16 Geschichten - elf aus Italien, drei aus Dänemark und zwei aus Brasilien. Genauer gesagt, zeigen sich auf dem Boden gebliebene Künstler wie Giuseppe Dalla Santa, Giorgio Pezzin, Massimo De Vita, Giorgio Cavazzano, Lara Molinari sowie Miguel, Bancells und einige andere für die Geschichten.
Doch trotz des hohen Preises und der vielen Nachdrucke, sollte das Buch gerade für die Mausfans doch recht attraktiv sein - so spielen in immerhin acht Geschichten Charaktere aus dem Maus-Universum die Hauptrolle. Und: Alle zwei deutschen Erstveröffentlichungen gehören mit zu diesen acht Geschichten.

Um nochmals ein wenig genauer zu werden, haben wir hier nochmals den kompletten Inhalt mit etwas mehr Details aufgelistet: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Antoni Bancells Pujadas, chendi, ciceri, de-lellis, dossi, entenhausen, Francesc Bargadà Studio, fukue, galaktisches, Giorgio Cavazzano, Giorgio Pezzin, Giuseppe Dalla Santa, Gudrun Penndorf, Guido Martina, Guido Scala, i-rodrigues, Joaquín Cañizares Sanchez, Lara Molinari, leghziel, LTB, Luciano Milano, m-shaw, marconi, Massimo De Vita, miguel, mognato, Paul Halas, pihl, repetto, Rudy Salvagnini, russo, savini, schurr, spezial, staff-di-if, teixeira, villa

Donald Duck & Co. 9
CKOne

(345 Beiträge)

Veröffentlicht:
27.02.2011
um 21:42 Uhr
Donald Duck & Co. 9
Ein Cover von Tello aus dem Jahre 1996
Mit der üblichen Verspätung von rund einer Woche wollen wir heute noch einmal kurz einen Blick auf den am 18. Februar erschienen Hundertseiter "Donald Duck & Co." Nummer 9 werfen.
Darin enthalten sind wieder einmal drei Geschichten, die alle schon einmal auf Deutsch erschienen sind und die zusammengerechnet auch genau 96 Seiten ergeben. Den Anfang hierbei macht die 27-seitige Geschichte "Akuter Gold-Magnetismus", die den Besitzern von Donald Duck 357 bereits bekannt sein dürfte. Giorgio Bordini hat hier Dagobert an einer seltenen Krankheit erkranken lassen und erzählt (und zeichnete) wie er diese wieder los wird. Auf weiteren 40 Seiten lassen Giorgio Pezzin und Massimo De Vita Micky und Goofy in "Stippvisite bei den Wikingern" in die Vergangenheit reisen. Hierbei handelt es sich im Übrigen um die Geschichte, in der die beiden erstmals erfahren, dass die beiden Professoren Marlin und Zapotek eine Zeitmaschine besitzen - auch es erstaunlicherweise nicht die erste Zeitmaschinen-Geschichte ist (die Erklärung dazu findet ihr hier). Vielleicht wäre der Nachdruck in dieser Ausgabe auch ein passender Anlass, um einen Artikel für die M.O.U.S.E. zu schreiben (kleine Anregung an unsere Mousisten!).
Bei Costa (?) und Corrado Mastantuono dürfen (oder besser gesagt: müssen) letztendlich die Ducks das Computer-Spiel "Tempel der gekochten Birnen" live miterleben, indem sie durch einen Blitzeinschlag dort hinein versetzt wurden.
Somit wären wir schon wieder am Ende des Heftes angelangt. Wer es nun gerne etwas übersichtlicher haben will, sollte unbedingt noch weiterlesen: (Weiterlesen)
Veröffentlicht in Comic-News, Neuerscheinungen, Nachdrucke | Eintrag diskutieren | Auf Twitter empfehlen
Tags: Corrado Mastantuono, costa, donald, duck, Giorgio Bordini, Giorgio Pezzin, Massimo De Vita, tello




Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 20:47
Zum korrekten Funktionieren dieser Seite werden Cookies benötigt. Durch die weitere Nutzung erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen